Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jagd auf Kinderschänder im Internet

BORK Das Internet wird täglich für Arbeit und Freizeit genutzt. Auch von Kriminellen. Im Kampf gegen die Kinderpornographie im Netz kommt es auf die länderübergreifende Zusammenarbeit an. Denn ein Foto, in Deutschland aufgetaucht, stammt vielleicht aus Australien. Um die Arbeit im Kampf gegen den sexuellen Missbrauch von Kindern im Internet zu verbessern, trafen sich 63 Polizeibeamte und Staatsanwälte aus 28 Nationen in Bork.

von Von Malte Woesmann

, 01.10.2007

Bereits zum achten Mal fand die Konferenz statt, zum sechsten Mal in Folge in Bork. Hieraus hat sich ein weltweites Netzwerk von Polizeibeamten entwickelt, dass sich auch neben den Konferenzen ständig austauscht.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden