Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Klasse der früheren Mittelschule traf sich nach 50 Jahren

Otto-Hahn-Realschule

SELM Gut gelaunt trafen sich am Donnerstag die Schüler des Entlassjahrgangs 1960 der Otto-Hahn-Realschule zum Wiedersehen. Als achter Erstklässler-Jahrgang startete die heutige „Goldklasse“ 1954 im Altbau der 1947 gegründeten Mittelschule, die erst 1951 in Realschule umbenannt wurde.

von Von Matthias Münch

, 30.04.2010

Ostern 1960 wurden 21 Schülerinnen und Schüler ins Berufsleben entlassen. Und das verlief für viele von ihnen sehr erfolgreich.

Aus Anlass der 50-jährigen Wiederkehr des Realschul-Abschieds hatte Friedhelm Lerner seine früheren Mitschüler zusammen gerufen. 15 folgten der Einladung. Die weiteste Anreise hatte Dieter Beckmann. Der Unternehmer lebt in London und kam am Donnerstag direkt vom Düsseldorfer Flughafen mit dem Leihwagen nach Selm. Auch aus Bayern und Rheinland-Pfalz kamen einige zum Treffen, die meisten allerdings aus Lünen und Selm. Zunächst nahmen die „Ehemaligen“ ihre alte Schule in Augenschein und erkannten, wie enorm sie mittlerweile gewachsen ist.

Der gemütliche Teil des Tages fand in der Gaststätte Knipping statt. Dort gab es reichlich Gesprächsstoff über das Familien- und Berufsleben jedes einzelnen. Und man tauschte natürlich Erinnerungen an die Schulzeit aus. Das nächste Treffen soll nicht wieder 25 Jahre auf sich warten lassen.