Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lena Kochs Familie hatte ein Stück extra Land und zwei Schweine

Vor 40 Jahren ausgewandert

SELM Lena Koch ist in der Hermannsiedlung in Selm aufgewachsen. In den 60er Jahren ist sie nach Kanada ausgewandert. In den Ruhr Nachrichten berichtet sie von ihrer Kindheit und Jugend in Selm.

22.04.2010
Lena Kochs Familie hatte ein Stück extra Land und zwei Schweine

Lena Koch bei ihrer Kommunion in Selm

Im Hochsommer und an warmen Wochenenden versammelten sich viele Leute auf der Hermannwiese. Es gab keine Kinderspielgeräte, dafür aber Steine im Bach, auf denen wir balancierten und Fische, die wir fingen.

  Wir haben mit Bällen geworfen und Fußball gespielt. Die meisten Leute aus der Siedlung hatten ein Feld in der Nähe des Zechenbuschs. Die Siedlungen hatten ja alle einen recht großen Garten, aber da der Garten für eine größere Familie oft nicht ausreichte, um den Winter zu überstehen, hatten diese Familien dann noch ein Stückchen Land.   Meine Eltern pflanzten dort extra Kartoffeln und Rüben für die Schweine an, welche wir jedes Jahr im Stall hatten. Die Häuser waren alle gleich. Unterschiedlich in Quadratmetern, aber mit derselben Auslegung. Eine kleine Küche, ein Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, ein Plumpsklosett und einen Schweinestall für zwei Schweine. Draußen gab es eine Aalgrube oder, wie man heute sagt, Güllebehälter. Außerdem gab es einen Schweineauslauf. Es gab eine Hinter- und eine Vordertür mit einer Tür, die durch einen kleinen Flur zur oberen Etage führte. Oben waren dann noch zwei Schlafzimmer.

Seit ich mich erinnern kann, war unsere Hälfte vom Haus immer in zwei Wohnungen aufgeteilt. Zuerst wohnte dort meine Tante, die mit ihrer Familie nach dem Krieg aus dem Osten nach Selm kam. Danach wohnte eine meiner Schwestern mit ihrer Familie dort. Selm hatte noch als wir den Ort verließen Wohnungsknappheit.