Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Marc Seelbach ist der neue Wirtschaftsmann im Rathaus

Ausschuss für Stadtentwicklung

SELM Einen neuen Kontaktmann im Rathaus hat die heimische Wirtschaft: Marc Seelbach ist neuer Mitarbeiter der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Unna und mit einer halben Stelle in Selm vertreten.

von Von Annika Ruhfaut

, 22.04.2010

Am Donnerstag stellte er sich bei Bürgermeister Mario Löhr und im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung und Umwelt vor. Der 30-Jährige soll neben der Wirtschaft in Selm auch Kontakt zu Firmen pflegen, die sich für die Stadt als Standort interessieren. Seelbach selbst sieht seine Hauptaufgabe in der Steigerung der Servicequalität für Unternehmen. Bürgermeister Mario Löhr will mit der neuen Stelle das Netzwerk der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis effizienter nutzen.

Ein neues Amt tritt auch der Selmer Peter Stricker an. Er wird Nachfolger von Hans-Wilhelm Kremer als Denkmalpfleger der Stadt. Stricker war schon als Vertreter seines Vorgängers tätig und hat mit ihm Begehungen in und um Selm unternommen. Schon seit seiner Kindheit interessiert er sich für steinzeitliche Artefakte. Der Kontakt zu Kremer kam durch einen Brunnenfund zustande. Ehrenamtlich wird der 39-Jährige die Aufgabe für vorerst fünf Jahre übernehmen.

Beschlossen wurde die Benennung der vier neuen Straßen im Baugebiet Klockenberg. Der Heimatverein hatte die Namen Egenkamp, Steinkamp und Mergelkamp vorgeschlagen, die sich auf alte Geländebezeichnungen beziehen. Außerdem befand sich in der Nähe der Breite Straße früher eine so genannte Mergelkuhle, die Lehm lieferte. Der Name Mühlenkamp, den die Verwaltung vorschlug, soll den Bezug zum Denkmal der alten Windmühle herstellen.