Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Noch keine Verkehrsschilder ausgetauscht

Stadtverwaltung

SELM Alte Verkehrsschilder haben in den letzten Tagen für Verunsicherung in der Republik gesorgt. Wie am Dienstag aus dem Verkehrsministerium zu hören war, sollen die alten Schilder für eine Übergangszeit ihre Gültigkeit behalten. Gerhard Werminghaus von der Stadtverwaltung Selm hatte schon im Vorfeld erklärt, man wolle erst mal abwarten.

von Von Malte Woesmann

, 13.04.2010
Noch keine Verkehrsschilder ausgetauscht

Dies ist ein neues Verkehrsschild. Das alte Schild, das auf einen gemeinsamen Fuß- und Radweg hinwies, sah so ähnlich aus.

Grund für all die Aufregung ist ein fehlender Satz in der neuen Straßenverkehrsordnung, nach dem alte Verkehrsschilder ihre Gültigkeit behalten würden. Der Satz fehlt, alte, aber noch brauchbare Schilder müssten daher ausgetauscht werden, auf die Kommunen würden Kosten in dreistelliger Millionenhöhe zukommen.  "Wir haben noch keine neuen Schilder bestellt und werden dies auch nicht machen", betont Gerhard Werminghaus. "Nur weil ein Pfeil jetzt etwas anders aussieht, heißt das doch auch noch lange nicht, dass die Verkehrsregelung aufgehoben ist", ergänzt Werminghaus.

Wie viele alte Schilder sich im Stadtgebiet befinden, die eventuell ausgetauscht werden müssten, weiß Werminghaus nicht. Auch sind keine Mitarbeiter der Stadtverwaltung wie in anderen Kommunen unterwegs, um den alten Schilderwald zu sichten. 

Bei Kosten von 150 Euro pro Schild kämen erhebliche Belastungen auf die Stadt zu, sollten die Schilder noch ausgetauscht werden müssen.  "Das Geld haben wir nicht", stellt Werminghaus klar.