Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Obduktion klärte Todesursache nach Mülltonnenbrand

Brände am Sonntag

SELM Albert Kohl, langjähriger Vorsitzender des Selmer Heimatvereins, hatte in der Nacht zu Sonntag versucht, in der Nähe seines Wohnhauses einen Mülltonnenbrand zu löschen und war tot aufgefunden worden. Klarheit über die Todesursache brachte jetzt eine Obduktion.

von Von Theo Wolters

, 27.04.2010
Obduktion klärte Todesursache nach Mülltonnenbrand

Albert Kohl ist tot.

Der 67-Jährige ist an plötzlichem Herzversagen gestorben. Dies hat die Obduktion ergeben. Wie Pressestaatsanwältin Dr. Ina Holznagel mitteilte, sei ursächlich für das plötzliche Herzversagen eine schwere koronare Herzkrankheit gewesen. Nach Einschätzung der Rechtsmediziner hätte der Verstorbene ihr jederzeit erliegen können.  

Die Ermittlungen nach der Brandursache für den Mülltonnenbrand und das Feuer am Lidl-Markt dauern noch an. Sachverständige haben beide Brandstellen genau untersucht.   Die Ergebnisse müssen nun noch ausgewertet werden. Es ist keine leichte Aufgabe, da von den Mülltonnen nur noch die Reifen übrig geblieben sind. Der Lidl-Markt ist völlig ausgebrannt.