Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Saria unterstützt den Besuchsdienst für Neugeborene

Vertrag mit der Stadt

SELM Das Unternehmen Saria Bio-Industries unterstützt den Besuch der Familien von neugeborenen Bürgern der Stadt Selm. Beigeordnete Sylvia Engemann und Saria-Vorstandsmitglied Manfred Gellner unterzeichneten am Montag einen Kooperationsvertrag.

von Von Theo Wolters

, 12.04.2010
Saria unterstützt den Besuchsdienst für Neugeborene

Beigeordnete Sylvia Engemann und Saria-Vorstandsmitglied Manfred Gellner unterzeichneten den Kooperationsvertrag.

Das europaweit tätige Unternehmen mit Sitz in Selm wird den Besuchsdienst jährlich mit 2500 Euro unterstützen. Das Unternehmen der Rethmanngruppe möchte das Projekt zudem auch langfristig fördern.  

So gilt der Vertrag für zehn Jahre. Seit rund einem Jahr werden die Familien von Neugeborenen von Antonia Hördemann im Aufrtag der Stadt besucht. Antonia Hördemann überreicht den Familien dabei unter anderem eine Tasche mit vielen Informationen über das Angebot für Familien in Selm. "Die Familien freuen sich immer, wenn ich vorbeikomme", so Antonia Hördemann. Man teile ihr auch immer wieder mit, diesen Besuchsdienst hätte es auch schon früher geben sollen.