Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Selmer wegen Kinderponographie verurteilt

SELM Wegen Besitzes kinderpornographischer Fotos verhängte das Amtsgericht in Lünen per Strafbefehl gegen einen 42-jährigen Selmer eine Geldstrafe von 1200 Euro (60 Tagessätzen zu je 20 Euro).

von Von Heinz Grewe

, 10.10.2007
Selmer wegen Kinderponographie verurteilt

Im Zuge einer polizeilichen Durchsuchung wurde bei dem Angeklagten in Selm am 18. Januar 2007 eine Foto-CD kinderpornografischen Inhalts übelster Art sichergestellt. Daraufhin erließ das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft im April 2007 gegen den Angeklagten einen Strafbefehl, gegen den der Angeklagte Einspruch einlegte. In der Hauptverhandlung stellte sich dann allerdings heraus, dass der Einspruch verspätet war. Wohl oder übel musste der Angeklagte die ausgeworfene Geldstrafe akzeptieren. Die sichergestellte Foto-CD wurde eingezogen.

Lesen Sie jetzt