Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weihnachtsmarkt mit Schattenspielen und Musik

CAPPENBERG Am Wochenende (15./16.) findet rund um das Cappenberger Schloss der große Weihnachtsmarkt statt. Im Park, in den Schlossräumen, sogar im Kellergewölbe und im Theater warten Überraschungen auf die Besucher.

12.12.2007
Weihnachtsmarkt mit Schattenspielen und Musik

Sie bereiten den Markt vor: (v.l.) Graf Sebastian von Kanitz, Pater Altfried, Doris Borm und Friedhelm Neumann.

Mit vielen bewährten Elementen aber auch neuen Attraktionen zeigt sich die vierte Veranstaltung der Verwaltung von Graf Kanitz. Sowohl in den Außenanlagen des Schlossparkes wie auch in den Schlossräumen selbst (Stein-Archiv, Standesamt, Remise und Kellergewölbe) werden sich Kunsthandwerker und andere Anbieter präsentieren.

Baumklettern und Ponyreiten

Im gelben Saal finden Weinproben und -verkauf aus dem eigenen Weingut statt. Für die Kinder wird im Park erstmals Baumklettern angeboten. Dazu gibt es Ponyreiten in der Gärtnerei, ein Zauberer wird sich am Sonntag unter die Besucher mischen.

Im Schlosstheater gibt es am Samstagnachmittag um 15 Uhr die „Bremer Stadtmusikanten“ und um 17 Uhr „Wenn jetzt‘s Christkindle käm´“. Diese Schattenspiele werden vom „Theater der Dämmerung“ aus Düsseldorf präsentiert. Karten dafür gibt es im Vorverkauf bei der gräflichen Verwaltung.

Handwerker zeigen ihr Können

Im Parkbereich zeigen einige Handwerker ihr Können, etwa bei der Bearbeitung von Natursteinen oder beim Spalten von Kaminholz. Musikalische Beiträge kommen wieder von der Musikschule Lünen und den Billerbecker Jagdhornbläsern (am Sonntag).

Der Falkner wird ebenfalls mit seinen stolzen Raubvögeln zu Gast sein. Zu den Höhepunkten der Gaumenfreuden werden sicherlich ein Wildschwein und ein Hirsch am Spieß zählen.

Der Weihnachtsmarkt im Schlosspark ist am Samstag (15.) von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag (16.) von 10.30 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet zwei Euro für Erwachsene, Kinder bis 12 Jahre sind frei, ebenso das Parken auf dem Schlossparkplatz.

Lesen Sie jetzt