Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Serbien mit zweitem Kantersieg - Erster Sieg für Niederlande

Leipzig. Mit zwei Kantersiegen haben sich Serbiens Handballerinnen für das WM-Vorrundenduell mit Gastgeber Deutschland warm geworfen.

Serbien mit zweitem Kantersieg - Erster Sieg für Niederlande

Die Niederländerin Angela Steenbakkers wirft aufs Tor von Chinas Yang Yurou. Foto: Hendrik Schmidt

Der WM-Zweite von 2013 kam am Sonntag zu einem 34:21 (20:9) gegen Kamerun, nachdem es 24 Stunden zuvor gegen China einen 43:23-Erfolg gegeben hatte. Serbien geht somit am Dienstag als ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe D in das Spiel gegen die DHB-Auswahl, die nach dem 23:18 gegen Südkorea ebenfalls 4:0 Punkte aufweist.

Der WM-Zweite Niederlande feierte am Sonntag beim 40:15 (20:9)-Schützenfest gegen China den ersten Turniersieg. Am Vortag hatte es für den Olympia-Vierten eine überraschende 22:24-Auftaktpleite gegen Südkorea gegeben. Die Oranje-Frauen sind am kommenden Freitag letzter Vorrundengegner der deutschen Mannschaft.

Klar auf Kurs WM-Achtelfinale steuern Titelverteidiger Norwegen, Olympiasieger Russland, der WM-Dritte Rumänien und Spanien, die alle zwei Siege am Auftaktwochenende landeten. Norwegen wurde seiner Favoritenrolle beim 36:21 gegen Argentinien genauso gerecht wie Russland mit dem 28:24 gegen Montenegro. Das Balkan-Team hatte am Vortag Dänemark mit 31:24 düpiert.

Rumänien setzte sich gegen Favoritenschreck Slowenien, zum Auftakt Sieger gegen den Olympia-Zweiten Frankreich, mit 31:28 durch. Spanien hatte beim 32:15 gegen Paraguay keine Mühe.

THEMEN

Anzeige
Anzeige