Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sheeran singt nicht in Essen

Düsseldorf/Essen. Aus Rücksicht auf die seltene Feldlerche wird der Megastar im Juli statt in Essen im nicht weit entfernten Düsseldorf auftreten. Der Veranstalter gab am Montag die Verlegung des Konzerts mit Verweis insbesondere auf „Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation“ bekannt.

Sheeran singt nicht in Essen

Ed Sheeran kommt nun nach Düsseldorf. Foto: Jens Kalaene

Der britische Pop-Superstar Ed Sheeran weicht einer seltenen Feldlerche aus: Der Brite wird deshalb am 22. Juli in Düsseldorf statt auf dem Flughafen Essen/Mülheim auftreten.

Der Veranstalter FKP Scorpio gab am Montag die Verlegung des Konzerts mit Verweis insbesondere auf „Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation“ in Essen bekannt.

Der Sänger tritt nun im neuen „D.Live Open Air Park“ auf dem Düsseldorfer Messegelände auf. Die mehr als 80 000 in kürzester Zeit verkauften Karten behielten ihre Gültigkeit, hieß es.

Im Vorfeld des Konzerts hatte es in Essen ohnehin Probleme gegeben: So ergab die Auswertung von Luftbildern 103 Verdachtsfälle von Kriegsaltlasten aus dem  Zweiten Weltkrieg. Diese hätten vor dem Event überprüft werden müssen.

Anzeige
Anzeige