Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

„Solo: A Star Wars Story“: Neues Abenteuer der Weltraumsaga

Berlin. Das „Star Wars“-Universum wird größer und größer. In einem Spin-off der Science-Fiction-Saga dreht sich alles um den jungen Han Solo.

„Solo: A Star Wars Story“: Neues Abenteuer der Weltraumsaga

Wie hat Han Solo (Alden Ehrenreich) seinen treuen Gefährten Chewbacca (Joonas Suotamo) kennen? In „Solo: A Star Wars Story“ gibt es darauf eine Antwort. Foto: Jonathan Olley/Lucasfilm Ltd. & TM

Zum „Star Wars“-Imperium gehören längst nicht mehr nur Filme der offiziellen Trilogien. So kam vor zwei Jahren „Rogue One: A Star Wars Story“ in die Kinos - das Spektakel erzählte eine ausgekoppelte Vorgeschichte zu den Rebellen.

Nun folgt „Solo: A Star Wars Story“, erneut ein sogenanntes Spin-off. Dieses Mal stehen zwei der bekanntesten Charaktere im Mittelpunkt: Das Werk fokussiert darauf, wie der junge Han Solo einst auf seinen künftigen Copiloten und treuen Wegbegleiter Chewbacca stieß.

Gespielt wird Han Solo von dem bisher noch unbekannten US-Amerikaner Alden Ehrenreich. Eine weitere Rolle hat Emilia Clarke, die in der Rolle der Daenerys Targaryen in der TV-Serie „Game of Thrones“ berühmt wurde. Regie führte Ron Howard, der mit „A Beautiful Mind“ einst zwei Oscars gewann.

Solo: A Star Wars Story, USA 2018, 135 Min., FSK o.A., von Ron Howard, mit Alden Ehrenreich, Donald Glover, Emilia Clarke.

THEMEN

Anzeige
Anzeige