Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sonne im Oktober scheint 52 Stunden länger als normal

Offenbach (dpa) Der Herbst ist die Entschädigung für den Zick-Zack-Sommer: 52 Stunden länger als üblich schien im Oktober die Sonne. Insgesamt strahlte sie im bundesweiten Durchschnitt 160 Stunden.

Anzeige

Sonne im Oktober scheint 52 Stunden länger als normal

Im Durchschnitt strahlte die Sonne im vergangenen Monat 160 Stunden. Archivfoto: Frank Rumpenhorst

Das waren 48 Prozent mehr als im langjährigen Monatsmittel, wie der Deutsche Wetterdienst nach Auswertung der rund 2000 Messstationen mitteilte.

Ansonsten präsentierte sich das Oktober-Wetter weitgehend normal: Mit 52 Litern Niederschlag pro Quadratmeter fiel etwas weniger als die durchschnittlichen 56 Liter. Die mittlere Temperatur lag bei 9,4 Grad Celsius. Auffällig waren die verhältnismäßig hohen Temperaturen in Norddeutschland - dort wurden an vielen Orten Maximalwerte erreicht.

Der Oktober war aber auch ein Monat voller Gegensätze: Fast hochsommerliche Werte wechselten sich mit Temperaturstürzen und starken Niederschlägen ab. Wann mit dem ersten Schnee zu rechnen ist, ist noch unklar. Die ersten Novemberwochen versprechen sogar noch einmal sehr milde Temperaturen mit Tageshöchstwerten von bis zu zehn Grad Celsius.

THEMEN

Anzeige
Anzeige