Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sonntags-Krimi im Sammelbecken rechter Kräfte

„Tatort“: Dunkle Zeit

Der Rechtspopulismus in Deutschland ist Thema eines packenden „Tatort“-Falls. In „Dunkle Zeit“ ermitteln die Bundespolizisten Falke und Grosz am Sonntag um 20.15 Uhr im Umfeld einer scharfzüngigen Parteivorsitzenden. Besonders brisant ist, dass es durchaus Parallelen zur Wirklichkeit gibt.

Berlin

15.12.2017
Sonntags-Krimi im Sammelbecken rechter Kräfte

Grosz (Franziska Weisz) und Falke (Wotan Wilke Möhring) suchen Paula - Szene des „Tatort: Dunkle Zeit“. © NDR/ARD/dpa

Stets nah am gesellschaftlich-politischen Puls der Zeit sein - der Anspruch zeichnet die „Tatort“-Krimis aus. So gerät die Reihe immer wieder zum Schauplatz von Geschehnissen, die aktuelle Debatten spiegeln. Ein prägnantes Beispiel dafür ist der nächste Fall „Dunkle Zeit“ am Sonntag um 20.15 Uhr im Ersten.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden