Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Kreisliga A1

SpVgg II muss ohne Klaas planen

VREDEN Nicht nur das Westfalenligateam der SpVgg Vreden, sondern auch die Reserve in der Kreisliga A wird mit einem neuen Trainer in die Saison 2018/19 gehen. Christoph Klaas teilte seiner Mannschaft am Dienstagabend mit, dass er sein Amt am Saisonende nach zwei Jahren zur Verfügung stellen wird.

SpVgg II muss ohne Klaas planen

Christoph Klaas (l.), hier mit Co-Trainer Yuzuru Okuyama, verlässt die SpVgg nach der Saison. Foto: Sascha Keirat

Sportlich läuft es derzeit rund beim Tabellendritten der Kreisliga A1, Klaas’ Beweggründe sind privater Natur: „Ich habe gerade angefangen zu bauen und werde den Aufwand nicht mehr betreiben können, der als Trainer nötig ist“, erklärt Klaas. Der 33-jährige Coesfelder hatte die SpVgg-Reserve zur Saison 2016/17 übernommen, die damals als U23-Team an die Jugendabteilung angegliedert worden war. Die erste Spielzeit unter Klaas beendeten die Vredener auf Rang neun. In der aktuellen Saison kam Yuzuru Okuyama als spielender Co-Trainer an Klaas’ Seite. Welche Rolle er in der neuen Saison spielt, ist noch nicht endgültig geklärt.

Die Vredener Verantwortlichen suchen in jedem Fall einen Nachfolger, der die Geschicke der Mannschaft von der Außenlinie lenkt, wie Kai Ebbers, Vorsitzender des Vredener Jugendvorstandes, erklärt.

Anzeige
Anzeige