Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Ticker zum Entscheidungsspiel

SpVgg Vreden II ist A-Liga-Meister

LEGDEN Die SpVgg Vreden II setzte sich im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Kreisliga A klar mit 5:1 gegen den ASC Schöppingen durch und duelliert sich somit am kommenden Sonntag mit dem VfL Billerbeck um den Bezirksliga-Aufstieg. Den Verlauf des deutlichen SpVgg-Triumphes können Sie hier nachverfolgen.

SpVgg Vreden II ist A-Liga-Meister

SpVgg Vreden II - ASC Schöppingen 5:1 (Endstand)

Vreden II: Siehoff - Weid, Nünning, Hoffmann, Verwohlt, Abbing, Kösters, Ostendorf, Brügging, Kersting, Okuyama

ASC: Wigger - Große Daldrup, Otten, Eifring, Lütke Bitter, Costa Gouveia, Mallaamine, Naber, Korthues, Schmitz, Kröger

Tore: 0:1 Eifring (12.); 1:1 Kösters (45.); 2:1 Ostendorf (48.); 3:1 Brügging (60.); 4:1 Ostendorf (69.); 5:1 Hakvoort (83.).



Schlusspfiff. Die SpVgg Vreden II ist A-Liga-Meister! Bei einem überlegenen Auftritt im Legdener Dahliendorfstadion setzte sich die Mannschaft am Ende auch in der Höhe verdient mit 5:1 gegen den ASC Schöppingen durch und duelliert sich somit am kommenden Sonntag mit dem VfL Billerbeck um den Bezirksliga-Aufstieg.

88. Minute: Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen.

83. Minute: Toooooor! Der eingewechselte Hakvoort trifft zum 5:1 für die SpVgg Vreden II.

75. Minute: Die Schlussviertelstunde läuft. Der ASC bräuchte ein Wunder.

69. Minute: Toooooooor! Ostendorf erhöht auf 4:1 nach Vorarbeit von Brügging.

68. Minute: Nächste Ecke für Vreden, keine Gefahr. Auch der Konterversuch Schöppingens scheitert.

62. Minute: Kösters ist fast frei durch, Wigger kann klären. Direkt im Anschluss nahezu das gleiche Szenario, Wigger ist erneut auf der Hut.

60. Minute: Toooor! Hendrik Brügging baut auf 3:1 für Vreden aus.

57. Minute: Starker Reflex von Wigger nach Kopfball von Vredens Brügging.

56. Minute: Chance für Schöppinge: Siehoff kann Große Daldrups Torversuch abwehren.

54. Minute: Ostendorf schießt nach Nünnings Flanke den Ball aus kurzer Distanz über das Tor.

48. Minute: Toooor! Ostendorf bringt die Vredener in Führung, ASC-Keeper Wigger patzt bei dem haltbaren Schuss.

Wiederanpfiff.

Pausenpfiff. Nach der Führung zog sich der ASC immer mehr zurück, Vreden übernahm das Spielgeschehen und traf kurz vor Ende der ersten Hälfte zum hochverdienten 1:1.

45. Minute: Toooor! Kösters gleicht per Kopf aus und das zu einem psycholgisch wichtigen Zeitpunkt. Das 1:1 ist mehr als verdient.

42. Minute: Erste Ecke für Schöppingen, diese bringt nichts ein. Offensiv geht beim ASC kaum etwas.

40. Minute: Die schwache Chancenverwertung der Vredener geht weiter. Kösters ist frei durch, aber schießt am Tor vorbei.

38. Minute: Riesenchance für Vredens Nünning nach Weid-Hereingabe. Wigger kann parieren.

32. Minute: Starke Parade von Wigger nach einem Schuss von Vredens Kösters. Wieder Ecke, wieder keine Torgefahr.

31. Minute: Dritte Ecke für Vreden. Keine Gefahr.

24. Minute: Der Schuss von Vredens Brügging ist kein Problem für Wigger.

23. Minute: Vreden kommt viel über die Außenbahnen, der ASC hat sich mittlerweile zurückgezogen und probiert es ab und an mit langen Bällen.

20. Minute: Deutliches Chancenplus bei der SpVgg II. Wieder geht ein Ball vorbei.

17. Minute: Die nächste Großchance der Vredener. ASC-Keeper Christian Wigger hält die Führung.

13. Minute: Direkt die Antwort der SpVgg-Reserve. Luka Kösters verfehlt das Tor haarscharf.

12. Minute: Toooooor! Der ASC führt durch einen Kopfball von Christopher Eifring nach einem Freistoß.

9. Minute: Die Anfangsphase verläuft recht ausgeglichen. Noche keine klaren Chancen auf beiden Seiten.

5. Minute: Die erste Gelbe Karte geht an Vreden.

2. Minute: Eckball für Vreden.

1. Minute: Der Ball rollt.

18.52: Die Mannschaften sind fertig mit dem Aufwärmen. Bei den Schöppingern fällt überraschend Spielertrainer Rafael Figueiredo aus. SpVgg II tritt mit der gleichen Startaufstellung wie beim 4:1-Erfolg über Epe vom vergangenen Sonntag an.

18.10 Uhr: Die Saison haben beide Teams punktgleich mit 60 Zählern beendet. Vreden erspielte sich ein Torverhältnis von 76:37, Schöppingen kam auf 66:50. Das Hinspiel im August in Schöppingen endete 2:2, das Rückspiel im Februar entschied die SpVgg zu Hause mit 4:1 für sich.

18.07 Uhr: Knapp eine Stunde noch bis zum Anpfiff. Die Spannung in beiden Lagern steigt. heute wird hier der Meister ermittelt.

Fußball: Endspiel um die Meisterschaft in Legden

SpVgg oder ASC – es kann nur einen geben

LEGDEN Im Legdener Dahliendorfstadion werden am Mittwochabend Fakten geschaffen: Im Finale um die Meisterschaft der Kreisliga A1 treten ab 19 Uhr die SpVgg Vreden II und der ASC Schöppingen gegeneinander an. Der Sieger darf am Sonntag, 3. Juni, gegen den VfL Billerbeck um den Bezirksliga-Aufstieg spielen, für den Verlierer beginnt die Sommerpause.mehr...

Anzeige
Anzeige