Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Sport im Verein ist in: 3917 neue Mitglieder

Anzeige

Kreis "Sport im Verein ist in!" - Wie die neuesten Erhebungen des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen (LSB) zeigen, bleibt der organisierte und gemeinwohlorientierte Sport kreisweit der Sportanbieter Nummer eins.

Nach der Mitgliederbestandserhebung des LSB 2007 gibt es in Sportvereinen im Kreis Borken im Vergleich zum Vorjahr satte 3 917 neue Mitgliedschaften zu verzeichnen. Insgesamt sind nunmehr im Kreisgebiet 147 535 Mitglieder in 394 Sportvereinen (im Jahre 2006 143 618 Mitglieder in 385 Vereinen) gemeldet, das bedeutet eine Steigerung von 2,73 Prozent.

Der Organisationsgrad (Anteil der in Sportvereinen organisierten Bevölkerung) im Kreisgebiet, beträgt stolze 39,92 Prozent und liegt damit weit über dem Landeswert von 28,22 Prozent (Datenlage: LSB NRW Bestandserhebung 2006).

Heek an der Spitze

An der "Spitze" im Kreisvergleich rangieren die Gemeinde Heek mit einem bundesweit beachtlichen Organisationsgrad von 54,97 Prozent, die Stadt Ahaus mit 47,4 Prozent, die Gemeinde Legden mit 46,58 Prozent, Vreden mit 46,48 Prozent und Stadtlohn mit 46,32 Prozent.

Die Altersgruppen, die den größten Zuwachs gegenüber dem Jahr 2006 verzeichnen konnten, sind die 41- bis 60-Jährigen mit einem Plus von 6,42 Prozent, die 15- bis 18-Jährigen mit einem Plus von 4,8 Prozent und die über 60-Jährigen mit einem Plus von 3,68 Prozent.

Rücklauf bei "Minis"

Die Altersgruppen mit rückläufigen Mitgliederzahlen sind erstmals seit mehreren Jahren die Kinder bis sechs Jahre (ein Minus von 2,19 Prozent) und, wie in den vergangenen Jahren, die 27- bis 40-Jährigen (ein Minus von 1,32 Prozent).

"Die Zahlen zeigen deutlich, dass die Bedeutung des Sports in dem gesamtgesellschaftlichen Entwicklungsprozess vielen Bewohnern unseres Kreises bewusst ist. Aber auch, dass die Basis des sportlichen Handelns das hervorragende und vielfältige Angebot unserer Sportvereine ist. Darauf sind wir als Kreissportbund stolz", kommentierte Hans-Georg Zurhausen, KSB-Präsident, in einer Stellungnahme die neuesten Entwicklungen in der Mitgliederstruktur der Vereinslandschaft im Kreis.

Anzeige
Anzeige