Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sportler des Jahres: Jaqueline Bets segelt zum Titel

SELM Eine Segelfliegerin und Sportler, deren Heimat das Wasser ist, sind Sportler des Jahres 2007 in Selm. Gleich zwei Titel gehen nach Bork. Und es gab weitere Überraschungen am Abend, an dem der Stadtsportverband seine Besten auszeichnete.

von Von Theo Wolters

, 09.03.2008
Sportler des Jahres: Jaqueline Bets segelt zum Titel

Die Sportlerin des Jahres Jaqueline Bets (l.), Sportler des Jahres Marvin Siegel (r.) und die Mannschaft des Jahres, das Schwimmteam des PSV Bork.

Jaqueline Bets, sie belegte den vierten Platz beim Deutschen Segelflugwettbewerb "Hexen-Cup 2007", wurde am Samstag im Rahmen der Sportgala des Stadtsportverbands zur Sportlerin des Jahres gekürt. Sie setzte sich gegen die Leichtathletinnen Luisa Pöhling, Sportlerin des Jahres 2006, Lea Hilgert und Jessica Sagurna durch. Jaqueline Bets selbst war sichtlich überrascht.

Eine kleine Überraschung gab es auch bei der Wahl zum Sportler des Jahres. Der 15-jährige Marwin Siegel wurde ausgezeichnet. Seine sportliche Heimat ist das Wasser. Er startete im letzten Jahr unter anderem bei den Deutschen Meisterschaften über 50 und 100 Meter Freistil. Nominiert waren zudem der Turner Günter Herberhold und die Leichtathleten Niklas Fröhlich, Jan Stiller, Fabian Holtmann und Horst Stasch, der wegen eines Wettbewerbs auf Sylt nicht an der Gala teilnehmen konnte.

Mit der Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften

Mannschaft des Jahres 2007 kann sich nun die Mastermannschaft im Schwimmen des PSV Bork nennen. Barbara Kipp, Helga Folle, Christina Schiedel, Anne Wilner, Sabine Zigann, Stefanie Pose, Mareike Reicks, Wolfgang Tappe, Gerd Rieger und Trainer Jürgen Wiese starteten bei den Deutschen Meisterschaften und wurden unter anderem NRW-Meister über fünf Kilometer.

Nominiert waren zudem die weibliche A-Jugend der TG Einigkeit, die A-Schülermannschaft und die 4x100m-Staffel der A-Schüler des SuS Olfen, die zweite Mannschaft des PBC Bork und die Senioren des TTC Selm. Das Tischtennisteam war nicht zur Gala erschienen, hatte aber wohl Spiele zu bestreiten.

Hatten in den letzten beiden Jahren die Selmer Bürger die Sportler des Jahres gewählt, so kürte diesmal eine Jury des Stadtsportbundes die erfolgreichen Sportler. Im Rahmen der Gala wurden zudem verdiente Sport Funktionäre mit der Sportplakette der Stadt ausgezeichnet. Geehrt wurden zudem Selmer, die bereits 20 Mal und mehr das goldene Sportabzeichen ablegten.

 

Lesen Sie jetzt