Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

Springreiter Weishaupt holt Großen Preis in Samorin

Samorin. Springreiter Philipp Weishaupt hat den Großen Preis beim Nationenpreis in Samorin gewonnen. Bei dem erstmals zur Nations-Cup-Serie gehörenden Turnier in der Slowakei setzte sich der 32-Jährige aus Riesenbeck im Sattel von Asathir durch.

Springreiter Weishaupt holt Großen Preis in Samorin

Philipp Weishaupt springt auf Asathir über ein Hindernis. Foto (Archiv): Sebastian Gollnow Foto: Sebastian Gollnow

Mit der Stute ritt Weishaupt nach zwei fehlerfreien Runden mit der besten Zeit zum Sieg und kassierte 49 500 Euro. Auf Platz zwei folgte der Brasilianer Luiz Francisco de Azevedo mit Comic.

Zweitbester deutscher Starter war Holger Hetzel aus Goch, der nach einem Abwurf mit Legioner auf Rang zehn ritt. Mit jeweils acht Strafpunkten verpassten gleich drei deutsche Starter die zweite Runde des Großen Preises: Laura Klaphake (Steinfeld) mit Catch Me If You Can, Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg) mit Goja und Andre Thieme (Plau am See) mit Cupertino. Der Nationenpreis mit jeweils vier Paaren pro Land wird am Sonntag ausgetragen.

Anzeige
Anzeige