Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

St. Pauli 2:2 gegen Fürth - Bochum siegt

Hamburg (dpa) Der FC St. Pauli hat in der 2. Fußball-Bundesliga die Gunst den Sprung zurück auf einen Aufstiegsplatz verpasst. Im Spitzenspiel kam die Mannschaft von Trainer André Schubert trotz numerischer Überzahl am Ende nicht über ein 2:2 (0:1) gegen die SpVgg Greuther Fürth hinaus.

Anzeige

St. Pauli 2:2 gegen Fürth - Bochum siegt

St. Paulis Sebastian Schachten ärgert sich über den späten Ausgleich der Fürther. Foto: Malte Christians

Damit bleiben die Gäste einen Punkt vor den weiterhin viertplatzierten Hanseaten. Vor 24 487 Zuschauern im erneut ausverkauften Millerntor-Stadion sorgte Olivier Occean mit seinem Treffer in der 90. Minute für den kaum noch erwarteten Ausgleich der Gäste, die zuvor Milorad Pekovic wegen wiederholten Foulspiels durch die Gelb-Rote Karte (81.) verloren hatten. Nach Fürths Führung durch Christopher Nöthe (44.) hatten die Einwechselspieler Dennis Daube (54. Minute) und Mahir Saglik (75.) St. Pauli einem erneuten Heimsieg ganz nahe gebracht.

Im zweiten Samstagsspiel fügte der VfL Bochum dem TSV 1860 München eine weitere ernüchternde Niederlage zu. Die «Löwen» verloren im eigenen Stadion mit 1:3 (0:2) und versinken mit 19 Punkten im Mittelmaß. Der VfL feierte dagegen nach Toren von Takashi Inui (8. Minute), Collin Benjamin (18./Eigentor) und des eingewechselten Mirkan Aydin (90.) den vierten Sieg im siebten Spiel unter Trainer Andreas Bergmann. Für 1860 traf Benjamin Lauth zum 1:2 (65.), nachdem er zuvor mit einem kläglich getretenen Foulelfmeter an VfL-Schlussmann Andreas Luthe gescheitert war (56.).

Anzeige
Anzeige