Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt-Titel sind begehrt

Stadtlohn Der Wettkampf um Punkte und Platzierungen bei den dritten Leichtathletik-Stadtmeisterschaften hat die Rekordteilnehmerzahl von 125 Nachwuchsathleten in den hülsta-Sportpark gelockt.

Bei den Titelwettkämpfen für Kinder und Jugendliche wurden die jeweils klassenbesten Mehrkämpfer ihrer Altersstu-fe auf Ortsebene ermittelt.

Insgesamt 21 Meistertitel waren in dem Rekordteilnehmerfeld von 125 Nach-wuchsathleten zu vergeben, die sich in den vier Diszipli-nen Sprint, Langlauf, Weit-sprung und Ballwurf beziehungsweise Kugelstoßen (ab Alterklasse W/M 12) messen mussten.

In allen Klassen stark

Dominiert wurden die meisten Altersklassen dabei von den "Eigengewächsen" der SuS-Leichtathletik-Abteilung, die den Wettbewerb nun zum dritten Mal ausrichtete. So konnten unter den jüngsten Teilnehmern der Altersklassen W/M 5 Bianca Jasmin Benning mit 274 Punkten und Paul Heming mit 320 Punkten den Sieg davontragen.

Das Nachsehen hatten lediglich die Jungen der Alters-klassen M 11 und M 12 ge-genüber der vereinsinternen "Konkurrenz" aus der SuS-Fußballjugend, die mit Tho-mas Honvehlmann (1313 Punkte) und Yannik Hamann (1409 Punkte) die jeweils ersten Plätze erobern konnte.

Die höchsten Punktzahlen des Tages blieben den Leichtathleten vorbehalten. Bei den Mädchen erzielte Christina Hillmann (W 13) mit 1544 Zählern mehr Punkte als alle anderen Teilnehmerinnen.

Die 2000er-Marke übertraf allein Stefan Thesing (M 18), der 2098 Punkte sammelte. Punkte, die ebenso wie diejenigen der anderen Teilnehmer auch für den Sportabzeichen-Wettbewerb angerechnet werden. mak

Anzeige
Anzeige