Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

2000-Euro-Spende für Johannes Förderwerk

Rotary-Club

„Hilfe vor Ort“ steht für den Rotary-Club Stadtlohn-Hamaland im Mittelpunkt des Handelns. Die 30 Mitglieder haben in den vergangenen Monaten mit gemeinnütziger Arbeit Geld gesammelt, um unter anderem das Johannes-Förderwerk zu unterstützen.

06.11.2011
2000-Euro-Spende für Johannes Förderwerk

Jürgen Sandberg (links) und Präsident Winfried Tenbrink (rechts) vom Rotary Club Stadtlohn Hamaland bei der Scheckübergabe an Franz Marpert (Mitte links) und Dr. Manfred Schimmöller.

So konnten sich Dr. Manfred Schimmöller und Franz Marpert vom Johannes-Förderwerk in dieser Woche über einen Scheck in Höhe von 2000 Euro freuen. „Das Geld kommt gerade zur rechten Zeit“, berichtete Marpert. „Das Kompetenzzentrum Johannesschule Stadtlohn hat viele Betätigungsfelder und ist auf die Unterstützung ehrenamtlicher Helfer und auf Geldspenden angewiesen.

Die Hälfte des Spendenbetrages soll für die Finanzierung der Schüler-Beköstigung eingesetzt werden. „Im Rahmen der Ganztagesbetreuung beköstigen wir die Schüler von der 1. bis 10. Klasse“, erklärte der erste Vorsitzende des Förderwerks, Dr. Schimmöller. Da einige Eltern das Betreuungsgeld einfach nicht aufbringen können, hilft uns dieser Betrag enorm, entstandene Defizite auszugleichen“. Die andere Hälfe des Spendenbetrages fließt in die Anschaffung eines neuen Therapiepferdes. Seit 15 Jahren werden an der Johannesschule das Reiten und Voltigieren als Fördermöglichkeit für lernbehinderte Schüler angeboten. Eine eigene Reithalle, ausgebildete Therapiepferde und eine Diplomsportlehrerin mit der Lehrbereichtigung für Reittherapie, die ausschließlich in diesem Fachbereich tätig ist, stehen für dieses Angebot zur Verfügung. „Die Spende soll dabei helfen, das hervorragende Angebot der Johannes-Schule weiter auszubauen“, erklärte Club Präsident Winfried Tenbrink bei der Scheckübergabe. „Der therapeutische und heilpädagogische Wert des Reitens ist anerkannt. Wir unterstützen die Johannes-Schule in Ihrer „Vorreiter-Rolle“. „Der Rotary Club Stadtlohn Hamaland hat es sich zur Aufgabe gemacht, Projekt zu unterstützen, die noch nicht so viel Aufmerksamkeit erfahren haben“, ergänzte Jürgen Sandberg vom rotarischen Hilfswerk. „Wichtig ist für uns aktiv und konkret zu helfen.“ Dabei steht das Thema Geldspende nicht im Vordergrund der rotarischen Arbeit. Die Mitglieder engagieren sich unter andreem in den Bereichen Berufsorientierung, Jugendaustausch, Gemeindienst und im internationalen Bereich. 

Lesen Sie jetzt