Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Alter Brauch hilft Förderschule

03.03.2008

Stadtlohn/Ottenstein Seit vielen Jahren - genau genommen seit 1996 - ist die Johannesschule beziehungsweise das Johannes-Förderwerk einmal im Jahr das Ziel der Hörsteloer Jungs aus Ottenstein. Und in all diesen Jahren sind sie stets gern gesehene Gäste gewesen. So auch am vergangenen Freitagabend beim Abschluss einer beispielhaften Aktion zugunsten der Behindertenarbeit an der Stadtlohner Johannesschule.

Jedes Jahr zur Karnevalszeit sind die Akteure im Ottensteiner Ortsteil Hörsteloe unterwegs zum traditionellen "Wurstaufholen". Bei dieser Aktion suchen sie die dort wohnenden Familien auf und bitten um eine Wurstspende. Die gespendeten Würste werden dann bei einer Versteigerung zu Bargeld gemacht.

In diesem Jahr waren es rekordverdächtige 1029 Euro, die die Hörsteloer Jungs in Form eines riesigen Spendenschecks der stellvertretenden Vorsitzenden des Johannes-Förderwerkes, Schulleiterin Margarete Wolter, sowie dem früheren Schulleiter Franz Marpert übereichen konnten.

Strahlende Gesicher hüben wie drüben - bei den Hörsteloer Jungs für eine äußerst erfolgreich gelungene Aktion und bei den Vertretern des Johannes-Förderwerks für das beispielhafte ehrenamtliche Engagement der jungen Leute. he

Lesen Sie jetzt