Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Anna-Lena und Florian eine Runde weiter

Vorlesewettbewerb

Spannendes und Lustiges gab es zu hören am Samstag im VHS-Haus in Stadtlohn, als sich die besten Vorleser zum Regionalentscheid trafen. Die Sieger Anna-Lena Stojanac aus Stadtlohn, Florian Mäsing aus Oeding sowie Jan Klein aus Hochmoor qualifizierten sich für den Kreisentscheid.

STADTLOHN

von Von Katrin Sarholz

, 22.01.2017
Anna-Lena und Florian eine Runde weiter

Die Sieger (von links) Anna-Lena Stojanac (Stadtlohn), Jan Klein (Hochmoor) und Florian Mäsing (Oeding)

Zwei Hürden hatten sie schon genommen, sie waren Klassenbeste und Jahrgangsbeste ihrer Schule. So hatten die elf Grundschulen der Region Gescher, Stadtlohn, Südlohn und Vreden jeweils einen Vorleser an den Start gebracht.

Im ersten Teil lasen die Viertklässler ihren Wahltext vor. Jeweils drei Minuten aus aktueller und auch klassischer Literatur. So bekamen die Zuhörer, Eltern und Familie, und auch die Jury einen spannenden Einblick von Büchern wie "Lotta Leben", "Ella in der zweiten Klasse", "Krabat" oder "Rick - wie man seine durchgeknallte Familie überlebt".

Nach einer Pause durften die Schüler einen unbekannten Text lesen. Organisatorin Daniela Kies von der öffentlichen Bücherei St. Otger in Stadtlohn stellte das Buch "Leon Reed" von Sabine Kruber vor, in dem Leon für seinen Vorlesewettbewerb übt und über Monsterwörter wie "Schokoladenbonboneinwickelmaschine" stolpert. Die Vorleser in Stadtlohn ließen sich aber von solchen Wörtern nicht ins Bockshorn jagen und bereiteten den Zuhörern und der Jury sichtliches Vergnügen beim Lesen. Keine einfache Entscheidung für die Jury, die aus vier Personen bestand: Ulrike Esperester von der Buchhandlung Bücherzeit in Stadtlohn, Rüdiger Lerche aus der Stadtbücherei St. Pankratius in Gescher, Michael Schürmann von der öffentlichen Bücherei St. Georg in Vreden und zum ersten Mal Ruth Kreielkamp-Gesing von der St.-Anna-Realschule.

Emil, Indi und Co.

Am Ende konnte jedoch Bürgermeister Helmut Könning die glücklichen Sieger bekannt geben und allen Kindern Buchgeschenke überreichen. Als Sieger erhielten Jan Klein, Florian Mäsing und Anna-Lena Stojanac außerdem noch einen Büchergutschein. Jan Klein von der GSV Pankratius-Schule aus Hochmoor hatte aus dem Buch "Emil und die Detektive" vorgelesen, Florian Mäsing von der von-Galen-Schule in Oeding aus "Vorstadtkrokodile 2" und Anna-Lena Stojanac von der Hilgenbergschule aus dem Buch "Indi und ihr allergrößter Herzenswunsch".

Die Zweitplatzierten waren Annika Bengfort von der St.- Marien-Schule in Vreden, Finja Bomers aus der von-Galen-Schule in Gescher, Anna Hintemann, Gescher-Dyk-Schule, Stadtlohn, Marie Kemper, St.-Norbert-Schule, Vreden, Emily Küpers, Fliednerschule, Stadtlohn, Fabian Sarholz, St. Vitus-Schule Südlohn, Pia Schriewersmann, Hordtschule, Stadtlohn und Lars van den Berg aus der Hamaland-Schule in Vreden.

Die Buchgeschenke wurden vom Lions Club gesponsert, Jürgen Petershagen, Präsident beim Lions-Club Hamaland, überreichte sie zusammen mit Bürgermeister Helmut Könning. Die ersten Sieger können sich nun schon auf den nächsten Wettbewerb vorbereiten, den kreisweiten Entscheid am 21. Februar.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt