Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bankdirektor Berthold te Vrügt ist jetzt Generalbevollmächtigter

VR-Bank Westmünsterland

STADTLOHN Die VR-Bank Westmünsterland stärkt ihre Führungsebene. Bankdirektor Berthold te Vrügt (42) ist mit Wirkung zum 16. März 2010 vom Aufsichtsrat zum Generalbevollmächtigten ernannt worden.

07.04.2010
Bankdirektor Berthold te Vrügt ist jetzt Generalbevollmächtigter

Berthold te Vrügt ist Generalbevollmächtigter.

„Auf diesem Weg schaffen wir mehr Entscheidungskompetenz vor Ort. Berthold te Vrügt hat in seinen bisherigen Funktionen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein gezeigt und großartige Arbeit geleistet“, erklärte Michael Sonnnenschein, Aufsichtsratsvorsitzender der VR-Bank Westmünsterland eG, in einer Pressemitteilung. Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang Baecker begrüßte diese Entscheidung sehr: „Wir freuen uns auf eine weiterhin vertrauensvolle Zusammenarbeit in der Zukunft!“ Berthold te Vrügt steht seit 1986 in den Diensten der Volksbank. Hier hat der gebürtige Stadtlohner das Bankgeschäft von der Pike auf gelernt. Seine berufliche Karriere startete er 1. August 1986 mit der Ausbildung zum Bankkaufmann bei der damaligen Volksbank Stadtlohn. Seit dem Abschluss seiner Lehrzeit blieb er dem Institut treu.

Mit Wirkung zum 1. Februar 2001 wurde ihm Prokura erteilt und die Leitung des Vorstandssekretariats anvertraut. Ab dem 1. Juni 2003 übernahm te Vrügt zusätzlich Verantwortung als Dezernent für die Bereiche Gesamtbanksteuerung, Organisation und IT. Seit der Fusion der Borkener Volksbank mit der Volksbank Coesfeld zur VR-Bank Westmünsterland fungiert er als Bankdirektor und ist Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung. Berufsbegleitend absolvierte der Stadtlohner ein Studium zum Dipl.-Bankbetriebswirt an der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) in Montabaur, das er im Oktober 1998 erfolgreich abschloss. Ehrenamtlich engagiert er sich im Fördergremium der VR-Westmünsterland Bildungsinitiative, im Vorstand der Stiftung Aktive Bürger und im Kuratorium Stiftung Maria-Hilf Stadtlohn.