Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bewerbung dient als "Visitenkarte"

05.03.2008

Stadtlohn In der Losbergschule fand jetzt ein zweiter Informationsabend der Veranstaltungsreihe "Berufswahlorientierung - die Rolle der Eltern" statt. Den etwa 45 Eltern der Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgangsstufen acht und neun gab der Berufsberater Thomas Busch von der Arbeitsagentur Ahaus nützliche Tipps rund um das Thema "Bewerbung - wie mache ich es richtig?"

Busch informierte die Eltern zunächst darüber, dass er neben seinen Aufgaben als Berufsberater in Ahaus auch regelmäßig (etwa alle vier Wochen) die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen neun und zehn in der Losbergschule in allen Fragen der Berufswahl informiert und berät.

Anschließend zeigte Busch an Hand einiger Internetseiten, wo Eltern nützliche Tipps rund um das Thema Bewerbung bekommen können. Antworten auf immer wiederkehrende Fragen wie "Was gehört in ein Anschreiben? "Welche Angaben gehören in einen Lebenslauf?" "Wie vermeide ich "klassische Fehler"?" wurden anschaulich vermittelt. Da die Bewerbung die Visitenkarte des Bewerbers sei, seien Rechtschreibfehler, Umgangssprache, Kaffeeflecken oder Eselsohren absolut tabu. Wichtig sei auch, dass eine Bewerbung besser von zwei oder auch drei Personen Korrektur gelesen wird (vier oder sechs Augen sehen mehr als zwei).

Weiterhin wies Busch darauf hin, dass praktische Erfahrungen oder auch soziales Engagement ein wichtiges Kriterium für Betriebe seien, wenn es um die Besetzung eines Ausbildungsplatzes geht. Auch die seit diesem Schuljahr im Zeugnis erscheinenden "Kopfnoten" (Aussagen zum Arbeits- und Sozialverhalten) eines Schülers geben wichtige Hinweise.

Am Ende des Abends wurde von den Eltern der Wunsch geäußert, diese Info-Reihe fortzuführen. Mögliche Themen könnten sein: "Wie bereite ich mich auf einen Einstellungstest vor?" (diese Tests gewinnen zunehmend an Bedeutung, auch in der Region) oder auch "Vorstellungsgespräch - wie überzeuge ich mein Gegenüber?"

Lesen Sie jetzt