Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lebensretter im Helikopter

Rainer Milewski

Im Ernstfall zählt jede Sekunde. Nun aber ist Rainer Milewski mit seiner Helikopter-Crew zum Warten verurteilt. Stunde um Stunde. Natürlich wünscht sich der 38-jährige Stadtlohner nicht, dass ein Unglück passiert. Aber er möchte auch nicht untätig sein. Er will in die Luft aufsteigen, um zu helfen. Zwei Seelen wohnen in der Brust eines jeden Luftretters.

Stadtlohn

, 24.12.2017
Lebensretter im Helikopter

Retter aus der Luft (von links): Hubschrauberpilot Stefan Weymann, Notarzt Dr. Andreas Baumann und der Stadtlohner Rainer Milewski vor dem Eurocopter auf dem Flugplatz Marl-Loemühle. © Stefan Grothues

Ein trüber Dezembermorgen um kurz nach sechs. Rainer Milewski macht sich von Stadtlohn aus auf den 65 Kilometer langen Weg zu seiner Extra-Schicht: Gescher, Coesfeld, Dülmen, über die A43, vorbei an Marl zum Flugplatz Loemühle. Dort ist seit einem Jahr ein Rettungshubschrauber der Johanniter Luftrettung stationiert. Noch liegen die Hangars im Dunkeln. Nur vor einem geduckten Nebengebäude glühen einige Zigaretten.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden