Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Nachwuchs stürmt die große Bühne

13.08.2007

Stadtlohn Gesangs- oder Tanzunterricht? - Fehlanzeige. Begeisterung bei den Fans? - Absolut. Und Talent? Ja! Das haben die Stadtlohner Schüler auf der Open-Air-Bühne auf dem Markt am Samstagmittag gezeigt.

Bei der Mini-Playback-Show und der Karaoke-Party im Rahmen von "Spectrum" konnten sich kleine und größere Akteure als amerikanische oder britische Musikstars wie Rihanna, LeAnn Rimes und Michael Bublé versuchen. Aber auch deutsche Popkünstler und Titel waren bei den 24 Teilnehmerteams und Solosängern vertreten.

Etwa Marius Meinert, Maximilian Rhein, Daniel te Vrügt, Janna Willemsen, Judith und Jannis Grande von der Fliednerschule ließen mit ihrem Auftritt in lieb gewonnenen Erinnerungen schwelgen. "54, 74, 90, 2010" der Sportfreunde Stiller interpretierten sie mit dem passenden Fandress, einer ausgefeilten sowie textsynchronen Choreografie und einer gehörigen Portion Enthusiasmus, wie er eigentlich nur bei einer Fußball-WM im eigenen Landherrschen kann. Exotische finnische Klänge gibt es trotz der Nationalität bei der Gruppe "Lordi" nicht, was Anna-Maria Dicks, Lena Sicking und Viktoria Schwittay von der St. Anna-Realschule scheinbar zu schätzen wussten. Mit "Hard Rock Halleluja" waren schließlich heftige Beats und düsterne Skurrilität gefragt, was sich aber - nicht zum Nachteil - nur in der Schminke wiederfand. Richtig beeindrucken konnten auch die Leistungen der Karaoke-Künstler. Judith Duesmann von der Owweringschule alias Joana Zimmer brachte sogar ihren eigenen Fanclub mit.

Glaube an den Erfolg

"Die Schmitties" glaubten an ihre Favoritin, und diese mit "I believe" auch. Verblüffend viel Gefühl in der Stimme bewies ihre Schulkameradin Marion Mauritz mit Pinks "Who knew". Die Höchstschwierigkeit von gleichzeitigem Tanz und Gesang meisterte das Trio Dorentina Kryeziu, Diana Lopes und Haifa Hamad mit einer, nach der fünfköpfigen Jury zu urteilen, "nahezu perfekten" Umsetzung von "Like a boy" des US-Starlets Ciara. Für sie und all die anderen Teilnehmer dieses Vormittags gab es kleine Präsente, für die besten sogar etwas mehr. tke

Lesen Sie jetzt