Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Radweg auf der Wunschliste

05.12.2007

Stadtlohn Rund 250 Unterschriften untermauern den Bürgerantrag: Einen kombinierten Fuß- und Radweg wünschen sich viele Stadtlohner auf der stadtauswärts führenden Seite auf dem ehemaligen Bahndamm entlang der Kreisstraße 24 (Vredener Straße).

Im Haupt-, Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss gab es nur positive Reaktionen auf das Anliegen der Einwohner. Die Verwaltung wurde beauftragt, mit dem Kreis Borken in Verhandlungen zu treten, mit ihm über die Dringlichkeit des Antrags, den Zeitrahmen der Realisierung und eine Querungshilfe in Höhe der Eichendorffstraße zu diskutieren.

Die Verwaltung geht von Gesamtkosten in Höhe von rund 190 000 Euro aus - bei einer Breite von 2,50 Metern und einer Länge von 1,1 Kilometer des Rad-/Fußwegs. Bei einer Förderung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz zu 80 Prozent müssten Kreis und Stadt noch jeweils zehn Prozent tragen. ewa

Lesen Sie jetzt