Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schützen lieferten sich spannende Gefechte

03.01.2008

Stadtlohn Zum Jahresende ließen es die Schützen von St. Sebastian Wessendorf-Breul auf der Schießsportanlage am Losbergpark noch einmal krachen: Mit dem Pokalschießen für Vorstand, Offiziere und Wachmannschaft beendeten die St. Sebastian-Schützen den Veranstaltungsreigen des Schützenjahres 2007.

Spannende Gefechte waren zu beobachten, galt es doch, einen der Pokale und Ehrenpreise zu erringen. Geschossen wurde in der Disziplin Kleinkaliber liegend aufgelegt über die Distanz von 50 Metern bei drei mal fünf Schuss. Der beste Schütze kam abermals aus den Reihen der Schießsportabteilung. Mit 15 Schuss erreichte Reinhold Büscher die Ringzahl von 144 mit welchem er seinen Vorjahreserfolg wiederholen konnte. Die nächstplatzierten Sportschützen waren der amtierende Schützenkönig Benedikt Lammers und Marcel Honvehlmann mit jeweils 140 Ringen. Unter den zahlreichen Bewerbern ragte Werner Bütterhoff hervor, der mit 140 Ringen die begehrte Trophäe in Empfang nehmen konnte. Die nächsten Plätze belegten Martin Harmeling und Ludger Spicker mit jeweils 138 Ringen. Aus dem Schießwettbewerb um den "Oberst-Hayk-Pokal" ging Ludger Spicker als erfolgreichster Schütze hervor. Martin Kömmelt bedankte sich abschließend beim großen Teilnehmerfeld für die rege Beteiligung und wies auf den ersten Schützen-Termin im Jahre 2008 hin: Am Sonntag, 20. Januar, sind alle Schützen eingeladen zur Teilnahme am Patronatsfest des Heiligen Sebastian. he

Lesen Sie jetzt