Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadt nutzt Kameras zur Erfassung des Verkehrs

Verkehrszählung

An Masten und Stativen werden in Stadtlohn Kameras angebracht. Damit misst die Stadt an verschiedenen Knotenpunkten das Verkehrsaufkommen.

Stadtlohn

10.09.2018
Stadt nutzt Kameras zur Erfassung des Verkehrs

Die Verkehrszählung wird am Rathaus vorbereitet. In der Innenstadt erfolgt die Zählung videogestützt.

An vielen verschiedenen Standorten in Stadtlohn wird am Dienstag, 11. September, der Verkehr gezählt.

Den Hintergrund erläutert die Verwaltung in einer Pressemitteilung: Zur Beurteilung des vorhandenen und zur Planung eines zukunftsfähigen und bedarfsgerechten Straßennetzes wird für die Stadt Stadtlohn zeitgleich eine Untersuchung des Straßennetzes und ein Wirtschaftswegekonzept erstellt. Beide Konzepte basieren auf einer Bestandsaufnahme und nehmen aufgrund verschiedenster Faktoren eine Prognose vor.

Eine Bestandsaufnahme

Im Zuge dieser Bestandsaufnahme wird am 11. September eine Erhebung aktueller Verkehrsdaten durchgeführt. Hierzu wird an fünfzehn Knotenpunkten im innerstädtischen und an sechs Stellen im stadtnahen Außenbereich eine Zählung der Verkehrsströme stattfinden. Im innerstädtischen Bereich erfolgt die Messung komplett videogestützt.

An vorhandenen Masten oder an massiven Stativen werden dazu spezielle Kameras montiert. Die erhobenen Daten sind datenschutzkonform und enthalten keine Gesichter oder Kennzeichen, so die Stadtverwaltung. Im Außenbereich werden über Radargeräte die Fahrzeugart, die Geschwindigkeit und Fahrtrichtung festgestellt.

Für die Erstellung des Wirtschaftswegekonzeptes wird zu einem späteren Zeitpunkt eine Informationsveranstaltung für alle Interessierten stattfinden.