Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Starke Jugendarbeit bei den Rassegeflügelzüchtern

In Westfalen vorn

STADTLOHN Sehr zufrieden mit seinen jugendlichen Züchtern ist der Stadtlohner Rassegeflügelzuchtverein. Von den 53 Mitgliedern des Vereins sind allein elf im jugendlichen Alter.

von Von Norbert Heming

, 08.04.2010
Starke Jugendarbeit bei den Rassegeflügelzüchtern

Die jugendlichen Rassegeflügelzüchter (v. l.) Stefan Terschluse, Simon Wellers, Michael Cohaus-Wissing, Marvin Weiling, Stephan Höing, Georg Wülfing und Ann-Christin Voß im Vordergrund.

In der Statistik des Verbandes ist dieses eine Zahl, die in Westfalen von keinem anderen Verein dieser Größe erreicht wird. „Es freut mich sehr“, so Jugendleiter Helmut Wellers, „dass sich so viele junge Menschen für die Rassegeflügelzucht interessieren und mit ganzem Herzen bei der Sache sind“. Auch bei gemeinschaftlichen Aufgaben im Verein oder gemeinnützigen Aktionen wie „saubere Landschaft“ würden sich die RGZV-Jugendlichen beispielhaft engagieren. Darüber hinaus, betonte Wellers im rahmen Jahreshauptversammlung weiter, konnte die Jugendabteilung des Vereins mit ihren züchterischen Erfolgen bei lokalen oder regionalen Ausstellungen bemerkenswerte Ergebnisse und Erfolge vorweisen. Die gute Jugendarbeit im Stadtlohner Rassegeflügelzuchtverein würde auch vom Verband aufmerksam beobachtet und gelobt. Wer sich für die Mitarbeit im Rassegeflügelzuchtverein interessiert, der kann sich beim Vorstand informieren oder sich an der Gemeinschaftszuchtanlage an der Düster Stegge über ein schönes und verantwortungsvolles Hobby erste Eindrücke verschaffen. Die Anlage ist täglich geöffnet.