Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Umbau bald abgeschlossen

Marienschule

STADTLOHN Bauamtsleiter Wolfram Höltken verbreitete Optimismus: "Wir wollen im Sommer fertig sein." Damit rückt die vollständige Umnutzung der Marienschule ein gutes Stück näher. Als Grundschule dient das Gebäude schon seit dem Sommer 2008 nicht mehr: Angesichts des demografischen Wandels und des damit verbundenen Rückgangs der Schülerzahlen war der Entschluss gefallen, den Schulbetrieb auslaufen zu lassen.

von Von Thorsten Ohm

, 21.04.2010
Umbau bald abgeschlossen

Die Marienschule wird für die neue Nutzung schrittweise baulich erneuert.

Dennoch ist das Gebäude in der Zwischenzeit keineswegs ungenutzt geblieben: Ohnehin beherbergt es seit langem die Musikschule im Dachgeschoss, und darüber hinaus hat dort die Offene Ganztagsschule der Fliednerschule Räume erhalten. Doch darüber hinaus soll das Gebäude auch noch weiteren öffentlichen Zwecken dienen: Im Erdgeschoss wird sich künftig das Stadtarchiv wiederfinden, ebenfalls dort wird es Räumlichkeiten für den Heimatverein und den VdK geben. Im Obergeschoss sind unter anderem Proberäume für die Husarenkapelle vorgesehen. Nutzungskonzept erstellt

Dieses Nutzungskonzept lässt sich aber nicht umsetzen, ohne dass der Altbau von innen darauf vorbereitet wird: Jetzt gab Bauamtsleiter Wolfram Höltken im Bauausschuss einen Bericht darüber, wie weit die Arbeit gediehen sind. Im Hintergrund dabei steht nicht zuletzt das Brandschutzkonzept, ohne das eine entsprechende Baugenehmigung nicht zu haben gewesen wäre. Begonnen und zum Teil schon abgeschlossen sind unter anderem die energetische Sanierung der Heizkörpernischen in der Musikschule, die Erneuerung der Wasserversorgung im gesamten Gebäude und weitere einzelne Maßnahmen im Bereich Gasversorgung und Heizungsanlage. Getan hat sich auch einiges in puncto Erneuerung der WC-Anlagen, bei Türen und Brandabschnitten, bei der Deckenverstärkung für das neue Archiv, für das auch neue Stahlträger im Keller eingezogen werden.310.000 Euro Kosten Auf dem Plan stehen darüber hinaus Arbeiten an Brandschutztüren, im Trockenbau sowie unter anderem verschiedene Arbeiten bei Fenstern und Elektrobereich. Finanziell liege man im Plan, so Höltken. Insgesamt investiert die Stadt rund 310 000 Euro in die Marienschule, um sie baulich fit für die Zukunft zu machen.