Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Zeitloser Märchen-Zauber

Stadtlohn Sonntagnachmittag: In der Stadthalle Stadtlohn warten ganz viele Kinder, aber auch Eltern und Großeltern gespannt auf das Wintermärchen der Freilichtbühne Coesfeld.

07.12.2007

Zeitloser Märchen-Zauber

<p>Die Königin, Dornröschen und ihr Vater, der König (von links): Das spannend und temperamentvoll inszenierte Märchen zog die Zuschauer in den Bann. Dirking</p>

Und sie wurden nicht enttäuscht, sondern erlebten mit "Dornröschen" einen echten Klassiker der Märchenliteratur. Mit enormer Spielfreude und viel Talent inszenierten die sympathischen Schauspieler in ihren prächtigen Kostümen und in ihren Rollen als liebliches Dornröschen, als schöner Prinz, als König und Königin, als Hofmarschall und Diener, als Koch und Köchin eine romantische Fassung des Grimmschen Märchens.

Vor der Kulisse mit Brunnen, Turm, dem etwas verfallenen Schloss und der verzauberten Hecke wussten die Märchenfiguren mit tollen Tänzen, frechen Dialogen und originellen Einfällen die Zuschauer zu fesseln. Dornröschen trägt ihren Namen, weil sie zwischen spitzen Dornen wie eine Rose schläft, sagt der Erzähler. "Das ist ja ein richtiger Märchenwald", ruft der Prinz beim Anblick der hohen Hecke. Mutig bekennt er: "Ich befreie Dornröschen". Angstvoll reagiert sein Diener. Doch mit lustigen Scherzen hilft er darüber hinweg. Köstlich unterhält der nervöse Hofmarschall mit seinem Personal und der gemütlichen Köchin nebst Koch die Märchenfreunde im Saal.

Wie ist nun aus der einstigen Pracht ein verschlafenes Schloss geworden? Da tritt zur Freude der zuschauenden Kinder eine Froschfamilie auf, die mit Luftsprüngen verkündet, dass die Königin ein Kind erwartet. Zur Geburt Dornröschens wird ein großes Fest gefeiert. Die eingeladenen Feen begeistern das Publikum mit einem bezaubernden Tanz. Die gute Fee wünscht ein fleißiges Prinzesschen und schenkt ihr ein Spinnrad mit goldener Spindel. Die böse Fee prophezeit Dornröschen durch diese Spindel einen frühen Tod.

100-jähriger Schlaf

In Sorge um seine Tochter lässt der König alle Spindeln im Schloss verbrennen. Doch die gute Fee löst den Fluch und sagt ihr dagegen einen 100jährigen Schlaf voraus. Der weitere Verlauf ist bekannt: das Königskind kann nicht verhindern, dass es in einen tiefen Schlaf fällt. Aber der Retter überwindet die Hecke und küsst Dornröschen wach - die kleinen und großen Zuschauer bedankten sich mit freudigem Applaus für ein hinreißend gespieltes Märchen. sd

Lesen Sie jetzt