Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Steine werden weiß

Steine werden weiß

Einige Steine in der Kult-Fassade werden weiß.thünte Foto: Victoria Thünte

Vreden. Das Kulturhistorische Zentrum in Vreden ist noch nicht einmal seit einem Jahr geöffnet, aber an der Fassade zeigen sich schon Verfärbungen. Eigentlich sind die Außenwände des Museums braun-grau, an einigen Stellen sind die Steine aber weiß geworden. Die hellen Flecken sind auf der riesigen, fensterlosen Fassade sehr deutlich zu erkennen. Schuld daran ist laut Aussage des Kreises Borken das Wetter. In den Steinen befinden sich wasserlösliche Salze. Weil es im Dezember und Januar so viel geregnet hat, haben sich die Salze aus dem Stein gelöst. Dann kam der Winter und es hat gefroren. Dadurch wurden die Salze nach außen getragen. Das Weiße, das auf den Steinen zu sehen ist, ist also Salz. Das kommt nur am Anfang vor, irgendwann haben sich alle Salze gelöst.

Auch der Kreis Borken findet das nicht besonders schön und möchte es auf Dauer nicht hinnehmen. Die Firma, die die Fassade gebaut hat, empfiehlt aber, erst einmal abzuwarten. Der Regen soll das Salz wieder abspülen und so die weißen Verfärbungen entfernen. Wenn das nicht funktioniert, muss die gesamte Fassade des riesigen Gebäudes gesäubert werden. Auf jeden Fall geputzt werden muss die Kante, wo das Wasser des Stadtgrabens auf das Gebäude trifft.

Anzeige
Anzeige