Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Streiks im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes gehen weiter

Berlin.

Die Bürger in mehreren Regionen Deutschlands müssen sich heute wieder auf Warnstreiks im öffentlichen Dienst einstellen. So will die Gewerkschaft Verdi den öffentlichen Nahverkehr in Köln und Düsseldorf bestreiken. Bereits am Vortag hatte ein Schwerpunkt der Ausstände in Nordrhein-Westfalen gelegen. In Leipzig wollen Beschäftigte der Sparkasse, der Stadtreinigung und der Kitas auf ihre Belange aufmerksam machen. Die Gewerkschaften fordern für die 2,3 Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes in Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber 200 Euro pro Monat.

Anzeige
Anzeige