Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Oberaden will Revanche im Pokal

OBERADEN Vor knapp zwei Wochen standen sich die beiden Mannschaften im Oberliga-Meisterschaftsspiel gegenüberJetzt kommt es am Dienstag (4. Dezember) zur Neuauflage im Kreispokal. Der SuS Oberaden empfängt um 20.30 Uhr in der Römerberghalle HSE Hamm. Klar ist: Oberaden hat eine Rechnung zu begleichen.

von Ruhr Nachrichten

, 03.12.2007
SuS Oberaden will Revanche im Pokal

Mathias Uhlenbrock, Spieler des SuS Oberaden, fehlt im Pokal.

SuS Oberaden - HSE Hamm Did 20.30 (Römerberghalle) - Im Punktspiel setzte sich Hamm mit 30:26 durch und auch diesmal scheint der SuS die Außenseiterrolle inne zu haben. Denn die Hammer Truppe von Trainer Micky Reiners setzte sich zuletzt in eigener Halle gegen den Topfavoriten Altenhagen/Heepen und am Sonntag auch beim VfL Mennighüffen durch.

So ist Hamm auf den vierten Rang vorgerückt und liegt nur noch drei Zähler hinter der Spitze. Die abstiegsgefährdete Truppe um SuS-Coach Ralf Weinberger pausierte am Wochenende und geht so heute frisch gestärkt in die Partie.

Verzichten muss der Trainer aber auf Mathias Uhlenbrockund Markus Salzmann (beide verletzt). "Für uns ist die Meisterschaft wichtiger. Dafür wollen wir uns weiter einspielen. Abschenken werden wir die Partie aber sicher nicht, auch wenn ich auf einigen Positionen experimentieren will", so Weinberger.

Lesen Sie jetzt