Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS baut Tabellenführung aus

07.10.2007

Dorsten Mit einem 3:1-Erfolg in Stuckenbusch baute SuS Hervest seine Tabellenführung aus. Der SV Altendorf gab beim 4:5 bei der DTSG Herten in den letzten zehn Minuten noch eine 4:2 Führung aus der Hand. Auch der FC RW Dorsten musste sich im Heimspiel gegen Westerholt mit 1:3 geschlagen geben.

Kreisliga B West RE

Stuckenbusch 2 - Hervest 1:3

Mit dem 3:1-Auswärtserfolg in Stuckenbusch konnten die Hervester ihre Tabellenführung ausbauen. Dabei spielte das Team von Trainer Dieter Götz (Foto) nicht unbedingt immer wie ein Spitzenreiter. Thomas Homann gelang mit einer Flanke, die der Hertener Schlussmann unterschätzte und über die Finger ins lange Eck fallen ließ, das 1:0 (35.). Trotzdem war von Hervester Seite viel Unruhe im Spiel, Götz bemängelte eine zu hohe Fehlpassquote gepaart mit Unkonzentriertheit bei allen Akteuren. Mit hängenden Köpfen gings dann in die Pause, weil Stuckenbusch wie aus dem Nichts zum Ausgleich kam (45.). Mit mehr Wind, wenn auch nicht überragend gut, drehte die Truppe vom Ellerbruch die Partie dann aber noch in Durchgang Zwei zu ihren Gunsten. Michael Pröpper staubte in der 52. Minute nach einem Schuss von Daniel Windbrake zum 2:1 ab und in der 80. Minute hob er den Ball nach einem Konter zum 3:1-Endstand über den Torwart.

RW Dorsten - Westerholt 1:3

Bereits in der 7.Minute ging Westerholt nach einer flachen Hereingabe mit 1:0 in Führung. Michael Mista sorgte aber schon in der 17. Minute mit seinem 1:1 Ausgleichstreffer für Optimismus auf Dorstener Seite. Doch die durch viele angeschlagene Spieler geschwächten Rot-Weißen spielten mit Beginn der zweiten Halbzeit immer schlechter und wurden dafür das erste Mal in der 55. Minute bestraft, als Westerholt zum zweiten Mal Erfolg verbuchen konnte. Von der 60. bis zur 80. Minute bettelte die Risthaus-Elf förmlich um weitere Treffer, aber erst in der 90. Minute schlug das Spielgerät zum dritten und letzten Mal zum 3:1 Endstand für Westerholt ein.

DTSG Herten - SV Altendorf 5:4

Ein kurioses Spiel sahen die Zuschauer dieser Partie. Schnell lagen die Altendorfer bei den offensiv starken Hertenern mit 0:2 hinten (3., 20.), doch glichen Thomas Langenberg (50.) sowie Franz Kleimann (56.) wieder aus. Wiederum Langenberg und Andre Hörsken drehten den Spieß weiter und plötzlich führte Altendorf nach Treffern in der 75. und 80. Minute sogar 4:2. Trainer Uli Canovi war schon dabei das Geschehen abzuhaken, da fing die Partie an sich erneut zu drehen. Nach einem Foulelfmeter (84.) und zwei weiteren Toren in der 90. und 93. Minute ging die Partie am Ende noch mit 4:5 verloren. Schr.

Lesen Sie jetzt