Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

SuS gibt drei Punkte preis

Westfalenligafußball

STADTLOHN Weil die Stadtlohner SuS-Westfalenligakicker gestern fast "in Schönheit starben", reichten dem Hövelhofer SV ganze zwei Angriffsaktionen, um die drei Punkte aus dem hülsta-Sportpark zu entführen: Mit 0:2 (0:0) gaben die Stadtlohner in einem Spiel die Zähler preis, die sie nie und nimmer hätten abgeben dürfen.

von Von Bernhard Mathmann

, 11.04.2010
SuS gibt drei Punkte preis

<p>Selten: SuS Stadtlohn und Kai Erning (r.) überflügelt SV Hövelhofs Routinier Marcel Thieschnieder.

Schon früh war die Fahrtrichtung der beiden Kontrahenten auszumachen: Während sich die Gäste mehr oder minder mit einer massiven Deckung vor dem eigenen Strafraum regelrecht einigelten, verrannten sich die Stadtlohner SuS-Fußballer mehr und mehr in unüberlegten Aktionen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von MLZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Münsterland Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden