Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Südkirchen will an Hälfte zwei gegen Kaiserau anknüpfen

Fußball-Bezirksliga 8

SÜDKIRCHEN Der SV Südkirchen will im Spiel gegen den VfL Kamen an die zweite Halbzeit von der Partie gegen den SuS Kaiserau anknüpfen. Am Donnerstag hatte die Bördeling-Elf nach Zwei-Tore-Rückstand nach einer Leistungssteigerung in Durchgang zwei noch 3:2 gewonnen.

von Von Daniel Schlecht

, 30.04.2010
Südkirchen will an Hälfte zwei gegen Kaiserau anknüpfen

Julian Rohlman (r.), SV Südkirchen.

Hinten gelegen und doch noch gewonnen, so kann man das Spiel des SVS gegen Kaiserau in ein paar Worten zusammenfassen. Genauer betrachtet lässt sich sagen, dass die erste Halbzeit eine äußerst schwache Vorstellung war, in der die Bördeling-Truppe vor allem in Sachen Zweikampfverhalten vieles vermissen ließ. Aber umso stärker spielte die Mannschaft im zweiten Durchgang auf, in dem die Südkirchener die Partie noch zu einem verdienten 3:2-Erfolg drehten. Genau diese beiden Halbzeiten nimmt Christoph Haub, Sportlicher Leiter des SVS, als Grundlage für die Zielsetzung im Spiel gegen den VfL Kamen. „Wir dürfen nicht so spielen wie in Hälfte eins gegen Kaiserau, denn dann kassieren wir noch zwei Tore mehr. Wenn wir aber so auftreten wie im zweiten Durchgang, dann haben wir durchaus Chancen etwas Positives zu erreichen“, so Haub, der noch ein dickes Fragezeichen hinter dem Einsatz von Spielertrainer Mark Bördeling sieht.