Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bauerngolf als Top-Event

Südlohn Es spricht viel dafür, dass die Grenzgemeinde künftig Deutschlands Hochburg des Bauerngolf wird. Wenn es so kommen sollte, wäre es letztlich der Initiative Karin Otto-Höpers vom Marketingbüro SOMIT zu verdanken.

06.03.2008

Bauerngolf als Top-Event

Spaß in freier Landschaft: Am Sonntag geht es um den Meistertitel.

SOMIT wird mit Hilfe einiger namhafter Sponsoren am Sonntag, 21. September, die erste offene Deutsche Meisterschaft im Bauerngolf auf dem Gelände des Hofes Wehling an der Borkener Straße/B 70 ausrichten.

Mitmachen können dabei unter anderem Stammtische, Clubs und Clübchen. Das teilte Karin Otto-Höper anlässlich der Generalversammlung des Marketing-Informations- und Touristikvereins am Mittwochabend im Wiegboldsaal von Haus Wilmers mit.

Diese Meisterschaft wird eines von mehreren Großereignissen sein, die in diesem Jahr in Südlohn und Oeding auch für überörtliches Aufsehen sorgen sollten: Schon bei ihrer Premiere im Juni vergangenen Jahres hatte die Hüttentour Pättkesfahrer und Inline-Skater aus dem gesamten Kreisgebiet angelockt. Am Sonntag, 1. Juni, steigt die zweite Auflage.

Und die Organisatoren der Hüttentour von SOMIT, Karin Otto-Höper und die heimischen Gastwirte, rechnen mit noch mehr Teilnehmern. Es ist inzwischen zu den acht Hütten, die im vergangenen Jahr angefahren werden konnten, eine neunte im Ebbinghook hinzugekommen. Außerdem wird eine Beschilderung künftig für noch bequemeres Fahren zwischen den heimischen Schutzhütten beitragen. Begleitend wird eine neue Broschüre aufgelegt, in der neben der Routenführung und einem Gastronomieverzeichnis auch ein kleiner Gästeführer auf die Sehenswürdigkeiten in der Gemeinde hinweisen wird. "Der Kommiesenpatt etabliert sich als ganz besonderes touristisches Merkmal für Südlohn und Oeding." Davon ist nicht nur die Touristik-Expertin von SOMIT überzeugt.

Info-Broschüre

Karin Otto-Höper belegte diese Aussage mit der Information, dass inzwischen fast alle Nachbargemeinden die Info-Broschüren über den neuen Rad- und Wanderweg beiderseits der Grenze angefordert hätten. Allein nach Borken seien 200 Exemplare des Routenführers samt Karte gegangen.

Die große Gewerbeschau am Sonntag, 20. April, ist "in trockenen Tüchern". Rita Wehr vom Arbeitskreis, der die Schau organisiert, konnte berichten, dass inzwischen mehr als 90 Teilnehmer aus beiden Ortsteilen verbindlich zugesagt haben: "Dabei sind auch die Polizei, Industrie, die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft, der Energieversorger SVS und andere Größen." geo

Lesen Sie jetzt

Münsterland Zeitung Volksinitiative gegen Straßenbaugebühren

Schlagloch an Schlagloch - warum Familie Kamps den Straßenausbau trotzdem verschieben will