Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dank an die Wehr

Oeding Wie prompt die Aktiven der heimischen Freiwilligen Feuerwehr mitunter von ihren Aufgaben eingeholt werden können, bewies deren Jahreshauptversammlung, die am Samstagabend im Burghotel Pass stattfand.

02.03.2008

Bürgermeister Georg Beckmann bedankte sich nach dem Jahresbericht von Wehrführer Leo Schrote gerade in seinem Grußwort für den unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz der beiden Löschzüge, als bei den Aktiven im Saal die Alarm-Pieper einsetzten. Sekunden später fuhr eine Gruppe des Südlohner Löschzuges mit Blaulicht vom Parkplatz des Burghotels. Ziel: der so genannte "Gabelpunkt" an der B 70. Wie sich nach deren Rückkehr etwa eine dreiviertel Stunde später herausstellte, waren sie zu einem minderschweren Sturmschaden gerufen worden.

Beförderungen

Sie kamen aber noch rechtzeitig, um bei den Beförderungen und Ehrungen dabei zu sein, die nach den Berichten der beiden Löschzugführer Günter Wenning (Südlohn) und Erwin Doods (Oeding) sowie des Jugendwartes Günter Sparwel auf der Tagesordnung standen.

Im Löschzug Südlohn wurden befördert: Philipp Niestegge, Stefan Niestegge, Kai Mertens und Tim Schrote zu Feuerwehrmännern, Dirk Schrote und Udo Wentholt zu Hauptfeuerwehrmännern, Holger Laumann und Thomas Gehling zu Unterbrandmeistern, Ludwig Schültingkemper zum Oberbrandmeister sowie Georg Brinkmann zum Brandinspektor.

Im Löschzug Oeding wurde Bernd Döbbelt zum Feuerwehrmann-Anwärter, Kai Bröring und Jan-Christoph Kastern zu Feuerwehrmännern, Manfred Osterholt, Frank Bischop und Stefan Gröting zu Hauptfeuerwehrmännern, Pascal Kwak zum Brandmeister sowie Udo Bußkamp zum Brandoberinspektor befördert.

Im Löschzug Südlohn wurde ein Führungswechsel vollzogen: Hauptbrandmeister Franz-Josef Niestegge, seit Anfang 2002 stellvertretender Löschzugführer, schied auf eigenen Wunsch aus dieser Position aus. An seine Stelle tritt nun Brandinspektor Georg Brinkmann.

Ehrenzeichen

Für ihren 25-jährigen Einsatz in der heimischen Feuerwehr wurden Wolfgang Bröring, Theo Döbbelt, Erwin Doods, Peter Kamps und Peter Rotz geehrt. Bürgermeister Georg Beckmann verlieh ihnen im Namen der Landesregierung NRW das Feuerwehrehrenzeichen in Silber und die Urkunden des Innenministers Ingo Wolf. Beckmann bedankte sich besonders bei den Ehefrauen der Jubilare für deren Unterstützung und Verständnis mit einem Blumenstrauß. geo

Lesen Sie jetzt