Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der neue Personalausweis kommt gut an

Fingerabdruck erzeugt Skepsis

Seit genau einem Jahr gibt es ihn jetzt, den neuen Personalausweis. In der Gemeinde Südlohn wurden insgesamt 964 Ausweise im vergangenen Jahr ausgestellt. Doch nur 279 davon waren mit abgespeichertem Fingerabdruck.

SÜDLOHN/OEDING

von Von Jessica Beck

, 04.11.2011
Der neue Personalausweis kommt gut an

Der Fingerabdruck erzeugt bei vor allem älteren Einwohnern noch einige Skepsis.

 „Die Leute sind noch sehr skeptisch, was den Fingerabdruck angeht“, erklärt Matthias Lüke vom Bürgerbüro. Meist seien es junge Leute, die sich für den Fingerabdruck entscheiden. „Ältere Leute denken, dass der Fingerabdruck erstmal mit der Verbrecherkartei abgeglichen wird. Das ist aber nicht so“, sagt Lüke. Viele hätten sich noch nicht damit befasst und wollten erst einmal die Entwicklung abwarten.

Ähnlich sieht es bei der eID-Funktion, die es dem Besitzer erlaubt sich auch online auszuweisen, aus. Nur 293 Bürger haben sich dafür entschieden, die Funktion freizuschalten. Momentan kann man damit zwar noch nicht viel mehr machen, als sein Punktekonto beim Kraftfahrbundesamt einzusehen. Doch geplant ist es, dass die Bürger sich künftig auch bei Onlinekäufen ausweisen können. Ansonsten kommt der neue Personalausweis bei den Bürgern gut an. „Aufgrund der Größe ist er sehr beliebt“, sagt Matthias Lüke. Praktisch ist die Größe deshalb, weil der neue Personalausweis nicht größer ist, als eine Scheckkarte. „Deshalb beantragen ihn viele Bürger, obwohl sie eigentlich noch gar keinen neuen Ausweis brauchen“, erklärt Lüke. Der neue Ausweis ist für Bürger unter 24 Jahren sechs Jahre gültig, für alle, die älter als 24 sind, gilt er zehn  Jahre. neu ist auch, dass bereits Personen unter 16 Jahren einen Personalausweis beantragen können, denn der Kinderausweis verliert nach dem zwölften Lebensjahr seine Gültigkeit. Ohne Personalausweis können die Kinder dann nicht mal eben nach Holland zu einkaufen fahren. Deswegen können sich die Eltern freiwillig dafür entscheiden, einen Personalausweis zu beantragen. 108 Menschen haben das im vergangenen Jahr gemacht. Die wichtigsten Neuerungen im Überblick:

  • Handliches Scheckkartenformat
  • Online-Ausweisfunktion
  • Vorbereitet für die digitale Unterschrift mit der qualifizierten elektronischen Signatur
  • Besser Kontrolle über die persönlichen Daten › Speicherung des Gesichtsbildes und freiwillige Speicherung des Fingerabdrucks
Lesen Sie jetzt