Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

KAB appelliert: Sonntag nicht einkaufen gehen

Die meisten Läden in Oeding bleiben Heiligabend geschlossen. Die KAB ruft dazu auf, alle Einkäufe am Samstag zu tätigen. Rewe-Mitarbeiter sehen das anders.

Südlohn

von Von Susanne Menzel

, 20.12.2017
KAB appelliert: Sonntag nicht einkaufen gehen

„Wir kaufen nicht an Heiligabend ein. Wir sind bei unseren Familien“, sagen (v. l.) Werner Schleif, Erika Matschke und Johannes Ostendorf von der KAB in Oeding. Sie Schließen sich einer Aktion der katholischen Arbeitnehmerbewegung Münster an.

Stille Nacht, Heilige Nacht – für die meisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Einzelhandels ist der Heiligabend tatsächlich ein geruhsamer Feiertag. Sowohl der Discounter Aldi als auch der K+K-Markt halten ihre Türen geschlossen. Einzig der Rewe-Markt an der Mühlenstraße wird im Rahmen der gesetzlichen Öffnungszeiten von 10 bis 14 Uhr die Kundschaft bedienen. Marktleiterin Susanne Kamps-Dienberg: „Wir haben eine Liste ausgehängt, wer von den Angestellten am 24. Dezember arbeiten möchte. Da kamen genügen Interessenten zusammen. Zumal dieser Dienst ja extra vergütet wird.“ Nach Aussage der Rewe-Verwaltung in Dortmund „entscheidet jeder Markt für sich, ob er öffnet oder nicht. Manche Mitarbeiter sind froh über das zusätzliche Geld, andere haben beispielsweise mit Weihnachten wenig im Sinn. Jeder hat, wenn er sich zum Arbeiten an diesem Tag meldet, dafür andere Beweggründe.

Lesen Sie weiter - kostenlos und ohne Verpflichtung!

Testen Sie 30 Tage lang www.muensterlandzeitung.de.
Völlig unverbindlich, der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden