Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Mittelalter- und Handwerksmarkt lockt nach Oeding

Verkaufsoffener Sonntag

Der Mittelalter- und Handwerksmarkt kommt vom 26. bis 28. Oktober zum zweiten Mal nach Oeding. Die Geschäfte öffnen zur Herbstmeile am 28. Oktober.

Südlohn

08.10.2018
Mittelalter- und Handwerksmarkt lockt nach Oeding

Ritter, fremde Händler und Spielleute im Ort? Da holt Burgherr Theodor Pass zur Sicherheit erst einmal Helm und Schwert hervor. Zum zweiten Mal organisiert der Dorstener Marcus Rehagel vom 26. bis 28. Oktober den Mittelalter- und Handwerksmarkt. Und bis dahin wird auch an der Oedinger Burg die Zugbrücke wieder unten sein. © Stephan Teine

Bis Ende Oktober hat Burgherr Theodor Pass noch Zeit, um sich an den Gedanken einer Belagerung zu gewöhnen. Vom 26. bis 28. Oktober zieht das Mittelalter wieder in den Ort ein. Zum zweiten Mal sollen Aussteller, Einzelhändler, Trödler und Musiker den Ort in einen Besuchermagneten verwandeln. Marcus Rehagel als Veranstalter des Mittelaltermarktes freut sich zusammen mit der Gemeinde Südlohn, dem Oedinger Gewerbeverein und dem Somit auf drei Tage volles Programm: „Mehr Aussteller, mehr Shows, mehr Musik und hoffentlich noch mehr Besucher“ – so umschreibt Philipp Ellers von Somit die zweite Auflage des Marktes.

Zwei Bands auf der Bühne

Los geht es bereits am Freitagabend um 17 Uhr mit der Markteröffnung und anschließend mit einem Konzert der „Cobblestones“ auf einer Bühne im Baugebiet Burlo West. Die Band kommt aus Berlin und spielt Irish und Scottish Folk – mit einem Repertoire „vom zotigen Saulied bis zur wehmütigen Ballade“, wie die Band selbst schreibt. Am Samstag öffnet der Markt um 11 Uhr – und präsentiert sich mit einem bunten Angebot: Von der „Kinder-Mitmachschmiede“ bis zur Kinderrüstkammer, vom Schuhmacher über Fell-, Leder- und Gewürzhändler bis zum Mittelalterkarussell soll für jeden Geschmack etwas dabei sein. Natürlich gibt es auch einen Metsieder, einen Likörhändler, einen Weihrauchhändler oder eine Duftmanufaktur.

Für mittelalterlichen Hunger und Durst ist natürlich auch vorgesorgt: Zwei Tavernen, ein Hanfbrotbäcker, Flammlachs, Fleischspieße, Steinofenbäcker und allerhand mittelalterliche Süßwaren sorgen dafür, dass bei den Besuchern zu Hause die Küche kalt bleiben kann. Bis Samstagnachmittag können sich besonders zielsichere Schützen zum Bogenschieß-Wettbewerb anmelden. Die Vorrunde findet Samstag, das Finale am Sonntag statt.

Am Samstagabend steht dann „Harmony Glenn“ auf der Bühne: Eine Irish-Folk-Band aus den Niederlanden, die seit 2005 zusammen spielt und auf Tour geht. Sie haben schon auf großen Mittelalterfestivals gespielt und wollen vor allem durch ihre Bühnenpräsenz überzeugen.

Falknerei und Reitershow

Über das ganze Wochenende verteilt tritt außerdem die Band „Vrevel“ immer mal wieder auf und hüllt den Markt in mittelalterliche Klänge. Samstagabend um 18 Uhr findet zudem noch eine Fackelwanderung durch Oeding statt. Ab 22.30 Uhr ist dann eine Feuershow geplant.

Sowohl Samstag als auch Sonntag findet zwei Mal eine Vorführung einer Falknerei als auch eine Reitershow statt. Sonntag startet zeitgleich zum Mittelaltermarkt auch der Wollmarkt mit zahlreichen Ausstellern, die gegen 13 Uhr wieder einen Rekordversuch im Spinnen starten. Darüber hinaus finden auf dem Mittelaltermarkt auch Spinnkurse statt, für die man sich noch anmelden kann.

Am Sonntag öffnet traditionell auch die Oedinger Herbstmeile ihre Pforten. Auf dem Rathausvorplatz kommen am Sonntagmorgen ab 11 Uhr alle Schnäppchenjäger auf ihre Kosten. Dort gibt es den Familientrödelmarkt. Auch wer spontan sein Taschengeld aufbessern möchte, kann das tun: Private Anbieter können einfach vorbeikommen, auspacken und verkaufen.

Herbstmeile öffnet

Um 13 Uhr startet dann der verkaufsoffene Sonntag. Ziemlich genau 1,6 Kilometer und damit eine Meile misst die Bummel-Distanz. Die Oedinger Einzelhändler und Gastronomen freuen sich auf ihre Gäste und Kunden und haben sich wieder attraktive Angebote für ihre Besucher überlegt. Zum Beispiel wird Stockbrot über einer Feuerschale angeboten.

Der Eintritt zum Mittelaltermarkt kostet am Samstag und Sonntag für Erwachsene fünf Euro. Tickets für beide Tage kosten acht Euro. Der Eintritt am Freitag sowie für die Konzerte am Abend ist frei. Auch Kinder bis 14 Jahre zahlen keinen Eintritt. Die Organisatoren bitten Besucher, öffentliche Parkflächen zu nutzen. Auf Anliegerstraßen könne einseitig geparkt werden. Sie bitten jedoch darum, die umliegenden Grundstückseinfahrten freizuhalten.

Lesen Sie jetzt