Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ab Freitagmittag wieder freie Fahrt auf der B70

B70-Sperrung bei Oeding wird aufgehoben

Die Bundesstraße 70 kann ab Freitag, 18. Mai, wieder in beide Richtungen befahren werden. Abgeschlossen sind die Baumaßnahmen aber noch nicht. Es gilt Tempo 50 und Überholverbot. Radfahrer brauchen noch etwas Geduld.

Oeding

17.05.2018
Ab Freitagmittag wieder freie Fahrt auf der B70

Ab Freitag, 18. Mai, kann die B70 zwischen Oeding und Gabelpunkt wieder in beide Richtungen befahren werden. © Victoria Thünte

Fast auf den Tag genau elf Monate nach der Einrichtung gibt es gute Neuigkeiten von der Oedinger Dauerbaustelle. „Erfreulicherweise ist die B70 ab Freitagmittag wieder in beide Fahrtrichtungen frei“, teilte Bauleiter Bruno Tenhumberg vom Landesbetrieb Straßen.NRW am Donnerstag mit. Ein paar Schilder werden noch beseitigt und die weiträumigen Umleitungen, die Autofahrer seit September vergangenen Jahres auf eine harte Geduldsprobe stellen, verschwinden nun.

Erleichterung nicht nur im Rathaus

„Wir sind heilfroh und erleichtert“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Werner Stödtke, der sich im Rathaus auch um die Beschwerdeannahme kümmert. Sein Telefon dürfte nun wieder seltener klingeln. „Aufgrund der Dauer der Baumaßnahmen sind viele Beschwerden eingegangen, gerade aus den Bereichen, die zur Umfahrung genutzt wurden“, so Werner Stödtke. Die Gemeinde selbst sei ja nur bedingt beteiligt gewesen. „Wir haben alles immer direkt an Straßen.NRW weitergeleitet. Man musste viel vertrösten, aber es war nicht zu ändern.“ Werner Stödtke selbst war auch von der Sperrung betroffen, jetzt muss er auf dem Weg ins Rathaus keinen Umweg mehr durch die Doornte fahren. „Man hat schon gemerkt, dass es sich auch dort geknubbelt hat.“

Die Gewerbetreibenden in unmittelbarer Nähe der Baustelle atmen ebenfalls auf. Allen voran die Betreiber der Tankstelle Dicks, die für die Dauer der Sperrung nach eigenen Angaben rund ein Drittel Umsatzeinbußen hinnehmen mussten (wir berichteten).

Ganz verschwinden wird die Baustelle laut Bruno Tenhumberg aber noch nicht. In den kommenden Tagen werden noch Markierungsarbeiten durchgeführt und Verkehrsschilder aufgestellt. „Die Strecke ist weiter als Baustelle ausgewiesen, es gilt Tempo 50 und Überholverbot.“

Radweg noch nicht frei

Der neue Radweg kann auch noch nicht freigegeben werden. Das Bauwerk für die Fahrradbrücke ist zwar schon aufgelegt, Geländer und Beschichtung fehlen allerdings noch. „Das wird jetzt noch gemacht und passiert alles bei laufendem Verkehr“, so Tenhumberg.

Ab Freitagmittag wieder freie Fahrt auf der B70

.Der Rad- und Gehweg entlang der B70 kann noch nicht freigegeben werden. © Victoria Thünte

Mitte Juni vergangenen Jahres hatte Straßen.NRW mit der Sanierung des 1,6 Kilometer langen Teilabschnitts der B70 zwischen Oeding und dem Gabelpunkt Südlohn begonnen. Parallel liefen die Arbeiten an dem kombinierten Rad- und Gehweg. Der Bund investierte 2,7 Millionen Euro in die Maßnahme. Seit dem 25. September war die B70 nur in eine Richtung befahrbar. Auf der Baustelle war es immer wieder zur Verzögerungen gekommen. Ursprünglich sollten die Arbeiten Ende 2017 abgeschlossen sein. Der Termin verschob sich zunächst auf März und schließlich auf Ende Mai.

Jetzt lesen