Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TT: Tabellenführer ist eine Nummer zu groß

SCHWERTE Der Tabellenführer war eine Nummer zu groß: Mit 3:9 unterlag die Oberliga-Mannschaft der TTVg Schwerte dem SV Brackwede. Einen großen Nachteil hatte die TTVg durch das Fehlen von Jörg Boden.

von Von Dennis Streck

, 02.12.2007
TT: Tabellenführer ist eine Nummer zu groß

Thomas Engemann gewann immerhin eines seiner Einzel. Doch das nützte der TTVg gegen den Tabellenführer nichts außer einiger Ehrenpunkte.

Jörg Steinmann aus der "Zweiten" vertrat ihn und zeigte zwar eine gute Leistung, für einen Sieg reichte es aber nicht. Zudem mussten die bewährten Doppel umgestellt werden – mit wenig Erfolg. Alle drei Auftaktdoppel gingen an Brackwede. In den Einzeln am oberen Paarkreuz musste sich Erkan Celik erst im fünften Satz geschlagen geben, während Markus Jonas ohne Chance blieb. So stand es schon 5:0 für den Spitzenreiter – mehr als nur eine Vorentscheidung. Letztlich konnten auch die Siege von Thomas Reckers, Thomas Engemann und Markus Jonas im zweiten Spiel nicht mehr viel ausrichten. „Wir haben uns gut gewehrt. In kompletter Aufstellung wäre sicherlich mehr drin gewesen. So war es aber ein klarer und verdienter Sieg für Brackwede“, bilanzierte TTVg-Mannschaftsführer Reckers.  TTVg Schwerte - SV Brackwede 3:9Schwerte: Markus Jonas/Thomas Reckers 0:1, Erkan Celik/Thomas Engemann 0:1, André Wannemüller/Jens Steinmann 0:1, Celik 0:2, Jonas 1:1, Reckers 1:1, Wannemüller 0:1, Engemann 1:0, Steinmann 0:1.  

Lesen Sie jetzt