Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV-Monat Februar: ARD und ZDF legen dank Olympia zu

Berlin. Bei hochkarätigen Sportereignissen steigen die Quoten. Die olympischen Winterspiele in Südkorea wirkten sich beim Marktanteil spürbar aus.

TV-Monat Februar: ARD und ZDF legen dank Olympia zu

Das Olympische Feuer bei der Schlussfeier. Foto: Hendrik Schmidt

Dank der Übertragungen von den Olympischen Winterspielen in Südkorea haben sich ARD und ZDF im TV-Monat Februar weiter verbessert.

Das ZDF legte von 14,2 auf 14,6 Prozent Marktanteil zu, das Erste von 12,5 auf 13,4 Prozent. Der private Marktführer RTL landete mit 8,4 Prozent auf Platz drei, verschlechterte sich damit allerdings deutlich im Vergleich zum Vormonat (9,6 Prozent), als noch das Dschungelcamp „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ die Quoten beflügelte.

Auf Platz vier landete der Privatsender Sat.1 mit 5,7 Prozent (5,8 Prozent). Vox verharrte bei 4,8 Prozent. Danach folgte ProSieben mit 4,1 Prozent (3,9 Prozent). Kabel eins gab leicht auf 3,2 Prozent (3,3 Prozent) nach. RTL II verbesserte sich auf 3,1 Prozent (2,9 Prozent). ZDFneo verlor von 3,2 auf 3,0 Prozent. Super RTL hatte wie im Januar 1,7 Prozent. Die dritten ARD-Programme verbuchten zusammen einen Marktanteil von 12,5 Prozent (12,9 Prozent).

Anzeige
Anzeige