Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV Werne verlieren sehenswertes Testspiel knapp

Basketball

WERNE Dunkings, taktische Raffinessen und hohes Tempo. Rund 100 Zuschauer wurden am Mittwochabend Zeugen eines sehenswerten Testspiels des ungeschlagenen Spitzenreiter in der 2. Regionalliga, TV Werne, und dem ProB-Ligisten Hertener Löwen. Erst in der allerletzten Sekunde siegten die Löwen mit 88:86.

von Von Alexandra Neuhaus

, 01.04.2010
TV Werne verlieren sehenswertes Testspiel knapp

Brensley Haywood.

Es war ein Spiel genau nach dem Geschmack von Ivan Rosic. „Schön und offen bis zum Schluss“, resümierte der Trainer. Doch vor allem war es ein gelungener Test. Vor dem Spiel hatten er und sein Freund, der aktuelle Hertener Trainer Dennis Kaminski sich abgesprochen, welche Marschrichtung in den einzelnen Vierteln gefahren werden sollte. Entsprechend fielen diese aus. Führte Werne nach den ersten zehn Minuten noch mit 29:21, waren sie im 2. Viertel chancenlos gegen eine überragende Löwen Defense. Und doch blieb es spannend. Fünf Sekunden vor Ende glich Haywood zum 86:86 aus. Doch dann zeigte sich abermals die individuelle Klasse der Löwen und Vince Kittmann sorgte für den Sieg. Trotz Niederlage – „Der Abend hat sich gelohnt“, resümierte Ivan Rosic

Stern, Meinert, Haywood (21/4), Wittwer (19), Manske, Aaron (18/2), Hepnter (2), König (2), Niehüser (11), Brüggemann, Freienstein (9), Langhoff (4).