Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

TV siegt mit viel Mühe

Handball-Bezirksliga: Vreden holt 27:24 gegen Emsdetten III

Zwei weitere Punkte hat der TV Vreden gegen Emsdetten III eingefahren. Den starken Gästen wäre aber fast eine Überraschung gelungen.

VREDEN

, 08.04.2018
TV siegt mit viel Mühe

Lukas Rsing (Mitte ) wird hier von einem Emsdettener Abwehrspieler am Torwurf gehindert. © Johannes Kratz

Das Bezirksliga-Heimspiel gegen den TV Emsdetten III hatten sich der TV Vreden und Trainer Frank Steinkamp einfacher vorgestellt. Der Drittletzte der Tabelle erwies sich am Samstag in der Hamalandhalle gegen den Spitzenreiter als spielstarker Gegner, der die Partie nach der Pause bis in die spannende Schlussphase völlig ausgeglichen gestaltete. Erst in den letzten vier Minuten setzten sich die TV-Spieler mit drei Toren ab und fuhren per 27:24 den 18. Sieg im 21. Saisonspiel ein.

„Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns“, atmete Steinkamp auf. „Gerade unsere Nachwuchsspieler haben in Halbzeit eins überzeugt. Mit der Leistung nach der Pause kann ich nicht zufrieden sein.“

Frühe Verletzung

Der TV musste mit Sebastian Rave und Christoph Maschmeier auf zwei Stammkräfte verzichten, die beide privat verhindert waren. Dann verletzte sich schon in der ersten Spielminute Alexander Bomkamp bei einer Abwehraktion so stark am Fuß, dass er nicht mehr weitermachen konnte. Trotzdem nahm die Begegnung zunächst den erwarteten Verlauf. Die Vredener Handballer brachten ihre Angriffe meistens sicher durch, auf der Gegenseite hatte Emsdetten mit der sicheren TV-Abwehr Mühe und leistete sich einige Fahrkarten. Der TV Vreden ging mit 4:2 in Führung und baute den Vorsprung bis zur 15. Minute auf 12:5 aus.

Mit dem klaren Vorsprung im Rücken wurden die Vredener etwas zu leichtsinnig und leisteten sich unnötige Abspielfehler und etliche Fehlwürfe. Emsdetten III nahm die Geschenke gern an und verkürzte den Rückstand zwischenzeitlich auf 9:12. Nach 30 Minuten lag der TV mit 16:11 vorn. 

Gäste holen auf



Die TV-Spieler wollten zu Beginn des zweiten Durchgangs für eine frühzeitige Entscheidung sorgen. Das ließ der TV Emsdetten III nicht zu. Die Gäste holten Tor um Tor auf und schafften mit dem 20:20 (49.) den Einstand. In der 51. Minute brachte Niklas Dorn Emsdetten per Siebenmeter sogar mit 22:21 in Führung. In den spannenden Schlussminuten brachte Christian Buning den TV Vreden mit seinen beiden Toren wieder auf die Siegerstraße.

TV Vreden: Ramerseder, Wenning - Jetter (6 Tore), Röring (6), Frintrop (5), Wagener (4), Gehling (2), Buning (2), Feist (2), Resing, Rathmer, Rosing, Levers Siebenmeter: TV Vreden (4/3), TV Emsdetten III (4/4) Zuschauer: 160